Lina: Die Geschichte einer starken Frau

Drama/Romanze, A 2017

Lina am Scheideweg

Wien, 1902: Die 19-jährige Schauspielschülerin Carolina Obertimpfler (Born) gilt als eine der schönsten Frauen der Stadt. Im Kreis des Schriftstellers Peter Altenberg (Rühmkorf) begegnet Lina dem bereits bekannten Architekten Adolf Loos (Schüchner) - und nimmt seinen spontanen Heiratsantrag an.

Darum geht's in ‚Lina‘:

Nach anfänglich großer Nähe entwickelt sich die Ehe für sie zu einer bedrückenden Erfahrung, denn hinter ihrem kindlichen Gesicht verbirgt sich eine starke Persönlichkeit. Der visionäre Kulturpublizist Loos hat in fast allen Lebensbereichen moderne, aber vor allem strikte Vorstellungen. Lina fühlt sich bevormundet und in ihren beruflichen Plänen entmutigt. Da lernt sie den freiheitsliebenden und sie leidenschaftlich umwerbenden Maturanten Heinz Lang (Muth) kennen.

Unsere Meinung zu ‚Lina‘:

Sorgfältiges, bisweilen etwas zähes Biopic, das den Lebensspuren der echten Lina Loos (1882-1950) folgt.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage