L'Esquive

Drama/ , F 2003
Krimo und die hehre Theaterkunst

Krimo und die hehre Theaterkunst

Abdelkrim, kurz "Krimo", ist 15 und kommt aus einem sozial schwachen Vorort von Paris. Als er sich in seine Schulkameradin Lydia verliebt, sieht der schüchterne Bursche nur einen Weg: Er übernimmt die Rolle von Harlequin im Theaterstück "Das Spiel von Liebe und Zufall".

Der 15-jährige Krimo ist in Lydia verliebt, die leidenschaftlich Verse des französischen Romanciers Marivaux rezitiert. Beim nächsten Schulfest soll dessen Liebeskomödie "Das Spiel von Liebe und Zufall" mit ihr in der Hauptrolle aufgeführt werden. Wie soll der schüchterne, wortkarge Krimo, der selbst gegenüber seinen Kumpels kaum Gefühle formulieren kann, sich ihr offenbaren? Große Opfer sind nötig, also wechselt eine Reihe wertvoller Markenartikel ihren Besitzer, damit der Darsteller des Harlekin ihm die Rolle an Lydias Seite überlässt. Nur eins hat Krimo in seiner Entschlossenheit nicht bedacht: Die fürs Schauspiel geforderte Extrovertiertheit und der schwierige Text sind für ihn die Hölle...

Regisseur Abdellatif Kechiche bekam für sein Drama vier Cesars. Der tunesischstämmige Filmemacher hat seinen Film mit Laiendarstellern an Originalschauplätzen gedreht. "Diese Vororte werden dermaßen stigmatisiert, dass es fast revolutionär erscheint, dort eine Geschichte anzusiedeln, bei der es nicht um Drogen, verschleierte Mädchen oder Zwangsheirat geht", so Kechiche.

Kinotipps
Birds of Passage

Birds of Passage

Kinotipps
Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

Kinotipps
Generation Wealth

Generation Wealth

Kinotipps
Frau Mutter Tier

Frau Mutter Tier

Kinotipps
Die Kinder der Toten

Die Kinder der Toten

Kinotipps
Willkommen in Marwen

Willkommen in Marwen