Les temps qui changent

Drama/Romanze, F 2004
Cecile glaubt nicht, dass eine Liebe 30 Jahre hält

Cecile glaubt nicht, dass eine Liebe 30 Jahre hält

Cécile (gespielt von Catherine Deneuve) und Antoine (Gérard Depardieu) treffen sich zum ersten Mal nach über 30 Jahren wieder. Während Antoine ihr seine noch immer starke Liebe gesteht, sieht sich Cécile als Realistin. Regisseur André Téchiné über die Unmöglichkeit einer Liebe.

Céciles Sohn Samy ist mit Nadia verheiratet, doch kann er sich seiner starken Gefühle zu Bilal nicht entziehen. Nadia wiederum hat ständig Ärger mit ihrer dominanten Zwillingsschwester. Als Samy nun im Sommer mit Nadia im Haus seiner Eltern eintrifft, kommt Cécile nicht mehr zur Ruhe und ist fortan von Selbstzweifeln geplagt. Da kommt ihr Antoine in den Sinn. Beide kennnen sich seit einer Ewigkeit, haben sich jedoch seit 30 Jahren nicht mehr gesehen. Antoine versichert Cécile erneut seine immer noch währende Liebe - doch Cécile ist zu realistisch, um auf eine 30 Jahre andauernde Schwärmerei zu bauen. Oder etwa nicht?

Kinotipps
Der Flohmarkt von Madame Claire

Der Flohmarkt von Madame Claire

Kinotipps
The Hole in the Ground

The Hole in the Ground

Kinotipps
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Mit Donnergetöse und Tränen im Augenwinkel beendet Avengers: Endgame die Phase 3 des Marvel Cinematic Universe

Kinotipps
Inland

Inland

Regisseurin Ulli Gladnik begleitet drei FPÖ-Fans vor und nach der Nationalratswahl in Österreich

Kinotipps
Kirschblüten & Dämonen

Kirschblüten & Dämonen

Fortsetzung des Familiendramas von Doris Dörrie

Kinotipps
Tea with the Dames – Ein unvergesslicher Nachmittag

Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Maggie Smith, Judy Dench, Eileen Atkins und Joan Plowright in Plauderstimmung