Les temps qui changent

Drama/Romanze, F 2004
Cecile glaubt nicht, dass eine Liebe 30 Jahre hält

Cecile glaubt nicht, dass eine Liebe 30 Jahre hält

Cécile (gespielt von Catherine Deneuve) und Antoine (Gérard Depardieu) treffen sich zum ersten Mal nach über 30 Jahren wieder. Während Antoine ihr seine noch immer starke Liebe gesteht, sieht sich Cécile als Realistin. Regisseur André Téchiné über die Unmöglichkeit einer Liebe.

Céciles Sohn Samy ist mit Nadia verheiratet, doch kann er sich seiner starken Gefühle zu Bilal nicht entziehen. Nadia wiederum hat ständig Ärger mit ihrer dominanten Zwillingsschwester. Als Samy nun im Sommer mit Nadia im Haus seiner Eltern eintrifft, kommt Cécile nicht mehr zur Ruhe und ist fortan von Selbstzweifeln geplagt. Da kommt ihr Antoine in den Sinn. Beide kennnen sich seit einer Ewigkeit, haben sich jedoch seit 30 Jahren nicht mehr gesehen. Antoine versichert Cécile erneut seine immer noch währende Liebe - doch Cécile ist zu realistisch, um auf eine 30 Jahre andauernde Schwärmerei zu bauen. Oder etwa nicht?

In TV und Kino finden: Catherine Deneuve, Gerard Depardieu, Gilbert Melki, Andre Techine

Kinotipps
Nope

Nope

Kinotipps
DC League of Super-Pets

DC League of Super-Pets

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel