Lemon Tree

Drama, IL/D/F 2008
Hiam Abass (r.) kämpft um einen Zitronenhain

Hiam Abass (r.) kämpft um einen Zitronenhain

Der kleine Zitronenhain in der West Bank ist alles, was Salma (Hiam Abbass) geblieben ist. Ihr Ehemann ist gestorben, die Kinder leben ihr eigenes Leben. Aus den prallen gelben Früchten der Bäume macht die Witwe Limonade, die sie ihren Gästen anbietet. Doch als nebenan der israelische Verteidiungsminister einzieht, sollen die Bäume aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Im Hain könnten sich Terroristen verbergen, meint der Geheimdienst - und ordnet die Abholzung der alten Bäume an. Salma beschließt, sich zu wehren. Mit Hilfe eines jungen Anwalts zieht sie vor Gericht, um die Vernichtung ihres Lebenswerks zu verhindern.

Ob Salma am Ende gewinnt oder verliert, das ist für Riklis' Geschichte eigentlich gar nicht so wichtig. Es sind die vielen kleinen Details, die seinen Film interessant machen und oft Symbolkraft haben. Etwa die sehnsüchtigen und doch ratlosen Gesten, mit denen die Ehefrau und die Geliebte den Verteidigunsminister zu fassen versuchen. Oder der heimliche Blick der Minister-Gattin zur muslimischen Nachbarin, deren Entschlossenheit die Jüdin mit immer größerer Sympathie verfolgt.

Für Salma selbst bedeutet der tiefe Einschnitt in ihren Alltag zugleich einen Neubeginn. Dass ihre zarte Beziehung zu dem jungen Anwalt zum Scheitern verurteilt ist, weiß sie von Anfang an. Und dennoch gibt ihr diese Liebe einen ebenso starken Impuls wie der juristische Kampf um ihre geliebten Zitronenbäume.

Mit "Lemon Tree" erzählt der israelische Filmemacher Eran Riklis ("Die syrische Braut") erneut eine Parabel aus dem Alltag der Palästinenser. Ganz langsam, behutsam und leise berichtet der Regisseur von den Geschehnissen - genauso umsichtig, wie Salma lebt. Hauptdarstellerin Abbass, 1960 in Nazareth geboren, gehört zu den wenigen international bekannten israelischen Schauspielerinnen arabischer Herkunft. Sie spielte unter anderem in Spielbergs "München" und in dem Drama "Paradise Now", für das sie als beste Darstellerin für den Europäischen Filmpreis nominiert wurde.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“