Le Weekend

Komödie/Drama, GB 2013
Paris, die Stadt der Liebe

Paris, die Stadt der Liebe

Dass die Wolken nach 30 Jahren Ehe nicht mehr rosarot sind, ist den meisten Paaren klar. Dass jedoch Vertrautheit und Gewissheit manche Romantik aufwiegen kann, wissen nur wenige zu schätzen. So auch Meg, die in "Le Weekend" mit Ehemann Nick zum 30. Hochzeitstag nach Paris fährt - wo sich beide einzeln und gemeinsam wiederfinden müssen.

Ein älteres Paar, die Kinder aus dem Haus, das berufliche Karriereende naht: Nick (Jim Broadbent) und Meg (Lindsay Duncan) kennen und lieben sich. Letzteres allerdings bringen sie sehr unterschiedlich zum Ausdruck. Nick vergöttert seine Meg, sie mäkelt unermüdlich an ihm herum. "Notting Hill"-Regisseur Roger Michell schickt dieses Paar nach einem Drehbuch von Hanif Kureishi zu seinem 30. Hochzeitstag an den Ort seiner Flitterwochen, nach Paris. Dort erleben die beiden größtes Glück und größte Verletzungen. Mit einer gewissen Lockerheit und britischem Humor erzählt er in der melancholischen Liebeskomödie "Le Weekend" von der Unvollkommenheit des Lebens und der Liebe.

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen

Kinotipps
No Man's Land - Expedition Antarctica

No Man's Land - Expedition Antarctica

Zwei Tiroler befahren erstmals die höchsten Berge der Antarktis mit Skiern

Kinotipps
Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Rowan Atkinson, immer noch witzig

Kinotipps
Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Film über passionierte Menschen, die um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen

Kinotipps
Der Vorname

Der Vorname

Remake des Frankreich-Hits aus 2012!

Kinotipps
Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Doku, gemacht von Nachkommen von Nazis und jüdischen Nazi-Opfern