Le Coeur Des Hommes

Komödie/Romanze, F 2003
Spielfilmdebüt eines 50-Jährigen

Spielfilmdebüt eines 50-Jährigen

Erst mit 50 Jahren drehte der Franzose Marc Esposito 2002 seinen ersten Spielfilm. Die Tragikomödie "Le Coeur des hommes" dreht sich um die lebenslange Freundschaft vierer Männer, die durch mehrere Schicksalsschläge auf die Probe gestellt wird.

Seit Ihrer Jugend in einer Pariser Vorstadt sind Alex, Jeff, Antoine und Manu in enger Freundschaft verbunden. Auch beruflich haben sie ihren Weg gemacht: Alex und Jeff haben eine kleine Gruppe gut laufender Sportzeitungen gegründet, Antoine ist Sportlehrer an einem großen Pariser Gymnasium und Manu besitzt ein gut gehendes Feinkostgeschäft. Doch durch der Tod eines Vaters, der Seitensprung einer Frau, die Hochzeit einer Tochter bringen Spannungen in das harmonische Verhältnis.

Regisseur Esposito war jahrelang Redakteur und Herausgeber von Filmzeitschriften. 1989 drehte er dann seinen ersten Kurzfilm dem zwei weitere und eine Doku folgen sollen. Mit "Le Coeur Des Hommes" versucht er leichtfüßige Komödie und tiefgründiges Drama in einem zu drehen. Dabei setzt er manchmal zu sehr auf die schnelle Pointe. Für Cineasten die französisches Erwachsenen-Kino schätzen trotzdem sehenswert.

Kinotipps
Eine etwas andere Patchwork-Familie

Kinotipp: Die Jahrhundertfrauen

Bittersüßes Familiendrama von ‚Beginners'-Regisseur Mike Mills

Kinotipps
Das "Wunder" der Alien-Geburt bahnt sich an

Lauf! Alien: Covenant ist da

Ridley Scott betätigte sich an der Quelle des Horrors

Kinotipps
Kampf gegen die Einsamkeit

Kinotipp: #Single

Witzige Doku über das Online-Dating

Kinotipps
Banküberfälle können Ihr Leben gefährden

Kinotipp: Hell or High Water

Jeff Bridges & Chris Pine: Starker Mix aus Thrillerdrama und modernem Western

Kinotipps
Arthur muss sich seinem Schicksal stellen

Kinotipp: King Arthur - Legend Of The Sword

Action- & Magie-Feuerwerk von Guy Ritchie

Kinotipps
Max und Rebecca verbringen noch einmal ein Wochenende miteinander

Kinotipp: Rückkehr nach Montauk

Hommage an Max Frisch mit Stellan Skarsgård