Lateinamerika zu Gast in der Stöbergasse

Die neuesten Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Lateinamerika präsentiert das Filmhaus Stöbergasse bis 1. Juli bei den Lateinamerikanischen Filmtagen in Wien. Im Zusammenarbeit mit dem Internationalen Filmfestival Innsbruck wurde der Schwerpunkt kubanische Filmkomödien zusammengestellt. Special Guest ist der erfolgreichste Drehbuchautor Kubas, Eduardo del Llano. ****

Die Programmreihe kubanische Filmkomödien reicht von frühen Werken, die unmittelbar nach der Revolution entstanden sind, bis zum zeitgenössischen Film. Die Liebeskomödie "Quiereme V Veras" ("Liebe mich und Du wirst sehen") von Daniel Díaz Torres hat in der Filmreihe ebenso Platz wie die kritischen Gesellschaftsstudie "La Vida Es Silbar" ("Das Leben ein Pfeifen") von Fernando Pérez.

Im Rahmen des Schwerpunkts wird am 29. Juni auch das von Helmut Groschup herausgegebene Buch "Lachen und Weinen" (ISBN: 3706514494) präsentiert, das sich mit kubanischen Filmkomödien auseinandersetzt.

INFO: Lateinamerikanische Filmtage, bis 1. Juli 2001. Filmhaus Stöbergasse, 1050 Wien, Stöbergasse 11-15, Tel. 01/ 54 666/30. Nähere Infos unter

Kinotipps
Die "Power Rangers" beschützen die Welt vor dem Bösen

Kinotipp: Power Rangers

Edel-Neuauflage der alten Trash-Serie

Kinotipps
Die Arbeit der Wissenschafter hat sehr gefährliche Konsequenzen

Kinotipp: Life

Alien-Erstkontakt mit grausigen Folgen

Kinotipps
Küchenchef René Redzepi bei der Arbeit

Kinotipp: Noma

„Wilde Blaubeere und Ameisen“ und „Krosse Rentierflechte" – Mahlzeit!

Kinotipps
Kai bringt Stefan zurück auf einen längst verlassen geglaubten Weg

Kinotipp: Lommbock

Noch ein letzter gemeinsamer Joint...

Kinotipps
Catherine kämpft um ihre Tochter Sonia

Kinotipp: Der HImmel wird warten

Unbemerkt werden zwei Mädchen fanatische Islamistinnen

Kinotipps
Marx und Engels haben ein gemeinsames Ziel

Kinotipp: Der junge Karl Marx

Das filmische Manifest