La Nina Santa

Drama/ , RA/I/NL/E 2004
Nina plant was

Nina plant was

Erwachsen werden ist immer schwer - und wenn man katholisch erzogen worden ist, dann vielleicht etwas mehr. Regisseurin Lucrecia Martel erzählt in ihrem Film vom Seelenkonflikt einer Teenagerin, die zwischen aufkeimender Sexualität und frommer Leidenschaft hin und her gerissen ist.

Im heruntergekommenen Hotel Thermas in Salta findet ein HNO-Kongress statt. Unter den teilnehmenden Ärzten ist auch Dr. Jano (Carlos Belloso), der sich zu Helena, der Besitzerin des Hotels, hingezogen fühlt, sich in einem unbedachten Moment aber auch an Helenas Tochter Amalia (María Alche) drückt. Eine folgenschwere Handlung: Gefangen zwischen religiöser Erziehung und erwachender Sexualität glaubt Amalia, ihre Berufung darin gefunden zu haben, Dr. Janos Seele zu retten. Als sie sich ihrer besten Freundin Joséfina offenbart, setzt sie damit eine Kette von Ereignissen in Gang.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage