La Buena Vida - Das gute Leben

Dokumentation/Drama, D 2015

Ein kolumbianisches Dorf muss einem Kohletagebau weichen

In Jens Schanzes Dokumentarfilm "La Buena Vida - Das gute Leben" muss ein kolumbianisches Dorf einem Kohletagebau weichen, damit Europa seine Energieversorgung sichern kann.

In den Wäldern im Norden Kolumbiens haben Jairo Fuentes und die anderen Bewohner der Dorfgemeinschaft Tamaquito alles, was sie zum Leben brauchen. Seit Jahrhunderten gehen sie in den Bergen auf die Jagd, sammeln Früchte, halten Tiere. Doch der Kohleabbau in der Mine El Cerrejon droht, ihnen die Lebensgrundlage zu entziehen. Mit einer Ausdehnung von 700 Quadratkilometern ist es die größte Förderungsstätte der Welt. In alle Welt wird die gewonnene Steinkohle exportiert - während die Dorfgemeinschaft um ihr Leben kämpfen muss.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...