La Boheme

Musikfilm/Romanze, A/D 2008
Ein Denkmal für die beiden Sänger

Ein Denkmal für die beiden Sänger

Die dicht verschneiten Gassen von Paris in artifiziellem Schwarz-Weiß, darüber in roter Schrift die Namen einiger der derzeit größten Stars der Opernbühne - so beginnt die Verfilmung von Puccinis "La Boheme". Und Fans von Anna Netrebko und Rolando Villazon dürfen sich freuen, denn so nahe wie in den folgenden etwas mehr als 100 Minuten werden sie ihren Opernlieblingen wohl selten kommen.

Aus der kitschig-tragischen Liebesgeschichte von "La Boheme" wurde ein kitschig-tragischer Liebesfilm. Rodolfo (Villazon) verliebt sich zu Weihnachten im Paris des 19. Jahrhunderts, mitten im Künstlerviertel Quartier Latin in der Nähe des berühmten Cafe Momus, in Mimi (Netrebko), kämpft mit seiner Eifersucht und seiner Angst, die schwer kranke Mimi nicht versorgen zu können. Schließlich muss er hilflos mitansehen, wie sie stirbt. Regisseur Robert Dornhelm übernimmt zur Gänze die Einteilung der Oper, beginnt bemüht naturalistisch, um schließlich der gesamten Szenerie immer mehr Künstlichkeit zu verleihen.

Die beiden Protagonisten sind immer wieder in Großaufnahmen zu sehen, küssen sich und gehen in ihrer Rolle als "Traumpaar der Oper" gänzlich auf. Dornhelm ist das gelungen, was er während der Dreharbeiten angekündigt hatte - nämlich den beiden Sängern ein Denkmal zu setzen. "Ich glaube, dass nicht nur ein operninteressiertes Publikum von dieser Passion angesteckt und begeistert werden kann", sagte er während des Filmdrehs Anfang des Jahres in Wien.

Der Filmproduzent Kurt Mrkwicka hatte mit "La Boheme" die "logische Wiedergeburt des Opernfilms" im Sinn. Die fünf Millionen Euro teure Großproduktion von seiner MR-Film mit Jan Mojtos Unitel in Kooperation mit ZDF, ORF und Classica dürfte aber trotzdem vor allem Opernfans zum Kinogang verleiten. Neben Netrebko und Villazon spielen u.a. Adrian Eröd (Schaunard), Nicole Cabell (Musetta) und Georg van Bergen (Marcello). Dornhelms Cousin, Staatsopern-Chef Ioan Holender, schlüpfte zudem in die Rolle des "alten Knackers" Alcindoro.

Kinotipps
Endzeit

Endzeit [KINOTIPP]

Carolina Hellsgård verfrachtet die Zombie-Apokalypse nach Weimar und Jena

Kinotipps
Die Eiskönigin 2

Die Eiskönigin 2 [KINOTIPP]

In der Frozen-Fortsetzung begeben sich Anna, Elsa, Kristoff und Olaf in die Tiefen des Waldes, um ein Geheimnis zu lüften

Kinotipps
Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen

Stephen Kings Doctor Sleeps Erwachen [KINOTIPP]

Fortsetzung von Stanley Kubricks Horror-Meisterwerk Shining, mit Ewan McGregor in der Hauptrolle

Kinotipps
Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar

Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar [KINOTIPP]

Die aufregende Geschichte der 12-jährigen Sue, die in ein spannendes Abenteuer schlittert

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte