Kleiner Dodo

Abenteuer/Family, D 2007
Die Abenteuer des kleinen Orang-Utans Dodo

Die Abenteuer des kleinen Orang-Utans Dodo

Die Kinoadaption von Hans de Beers Bilderbüchern zum "kleinen Dodo" schildert die Abenteuer des kleinen Orang-Utans im Dschungel. Dodo entdeckt eine Geige und lernt beim alten Affen Darwin, das Instrument zu spielen. Doch Darwin wird verletzt - und Dodo bricht in die Menschensiedlung auf, um Medizin zu holen. "Kleiner Dodo" ist quasi das Prequel zur seit Anfang 2007 laufenden Fernsehserie.

Dodo lebt mit seinen Eltern unbeschwert in den Wipfeln der Urwaldriesen. Bei einem Ausflug ins Unterholz fällt ihm aus einem vorbeifahrenden Jeep die Geige vor die Füße. Da er nicht weiß, was es ist, sagt er dazu einfach "Dingsbums". Während seine Eltern immer vor den Dingen des Menschen warnen, kann Dodo beim schrulligen Alt-Orang-Utan Darwin lernen, wie man dem Instrument schöne Töne entlockt. Darwin lebt schon lange am Boden und hat seine Höhle mit dem Komfort der Zivilisation eingerichtet: Badewanne, Kühlschrank, Stethoskop usw.

Zunächst bringt Dodo jedoch nur jaulende Töne hervor, verstört damit alle Tiere in der Nähe von Darwins Höhle und regt das Nashornmädchen Patna zu wüsten Monster-Fantasien an. Auch das komische Krokodil Arnold findet das Kratzen des Bogens auf den Saiten schrecklich. Doch Dodo übt, bis er am Ende mit seiner zauberhaften Musik ein Unheil abwenden kann. Sie hilft ihm auch, als der alte Darwin schwer verletzt wird und er sich zur Menschensiedlung aufmachen muss, um Medizin zu besorgen.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“