Kleine Wunden - Petites Coupures

/ , F 2002
Daniel Auteuil steckt in einer veritablen Krise

Daniel Auteuil steckt in einer veritablen Krise

Der französische Star-Schauspieler Daniel Auteuil steht ganz im Mittelpunkt der sanften Komödie "Kleine Wunden" (Petites coupures). Regisseur und Drehbuchautor Pascal Bonitzer inszeniert die Krise des Journalisten Bruno mit melancholischen Untertönen und viel Charme.

Selbstverschuldete Krisen waren bisher schon das Lieblingsthema Bonitzers. Seine dritte Regiearbeit ist gleichzeitig aber auch eine Hommage an Auteuil, der von einem hochkarätigen Ensemble unterstützt wird (u.a. Kristin Scott Thomas, Ludivine Sagnier) und zu absoluter Hochform aufläuft.

Brunos Krise ist durchaus veritabel. Seine politischen Überzeugungen sind vom Lauf der Geschichte schwer angeschlagen worden, und seine Beziehungen zu den Frauen sind komplizierter, als ihm lieb sein kann. Ehefrau Gaëlle hat seine Affäre mit der blutjungen Nathalie entdeckt und ist nach Italien abgerauscht.

Nathalie ist ihm lästig, aber nicht abzuschütteln. Sie begleitet ihn auf eine Reise in eine Kleinstadt nahe Grenoble, wo Brunos Onkel Gérard Bürgermeister ist. Während Natalie eine abfällige Bemerkung Brunos über sie mithört und mit Gérards Sohn Simon durchbrennt, spielt Bruno einen eigentümlichen Postillion d'amour: Gérard glaubt, dass seine Frau Anne ihn betrügt und bittet Bruno, einen Brief an seinen Rivalen, der einige Kilometer entfernt wohnt, zu überbringen. Der Ausflug birgt für Bruno einige Überraschungen, und neue Begegnungen lösen seine Probleme auch nicht.

Kinotipps
Nuit de la Glisse: Don't Crack Under Pressure - Season 3

Nuit de la Glisse: Don't Crack Under Pressure - Season 3

Kinotipps
Aus dem Nichts

Aus dem Nichts

Kinotipps
Liebe zu Besuch

Liebe zu Besuch

Kinotipps
Paddington 2

Paddington 2

Kinotipps
Happy Death Day

Horror-Kinotipp: Happy Death Day!

Campus-Horror mit feiner Selbstironie

Kinotipps
Helle Nächte

Helle Nächte