Kleine Verbrechen

Komödie/Krimi, GR/D/CY 2008
Was gibt es denn hier schon zu tun?

Was gibt es denn hier schon zu tun?

Der frustrierte Polizeianfänger Leonidas sehnt sich nach Kriminalfällen, Verfolgungsjagden und Großfahndungen. Stattdessen sieht er sich auf einer kleinen griechischen Insel gefangen, auf seine Versetzung nach Athen wartet er vergeblich. Als eines Tages der ehemalige Fußballstar Zacharias tot aufgefunden wird, glaubt er fest an einen Mordfall und begibt sich auf Spurensuche.

Nur in Unterhosen und Hemd sitzt er in der schlichten Holzhütte, die als Polizeiwache dient. Mehr als Nacktbader zu vertreiben und den frechen Nachbarsjungen vom Streichespielen abzuhalten, hat Leonidas nicht zu tun. Sein klappriges Mofa geht regelmäßig ein, als Sirene muss ein altes Megafon herhalten, und die guten Momente beschränken sich auf Ouzo-Exzesse und Tanzen in der örtlichen Strandbar. Erst als die Leiche des ehemaligen Fußballstars Zacharias am Boden der Klippe gefunden wird, wittert der junge Polizist seine Chance auf einen aufregenderen Alltag.

Die Dorfbewohner glauben an einen banalen Unfall und schildern einzeln ihre Theorien des Tathergangs. Unterschiedliche, abstruse Geschichten, die Leonidas noch neugieriger machen. An seiner Seite steht nur die schöne Fernsehmoderatorin Angeliki (Viki Papadopoulou), die anders als Leonidas die "Flucht" aus dem Dorf geschafft hat. Sie kehrt aus Interesse an dem Fall in ihre Heimat zurück und schließt sich Leonidas an.

Von der ambitionierten Bürgermeisterin, die auf der Insel den "größten Wasserpark am Mittelmeer" errichten will, bis hin zur Hotelbesitzerin Antigone, deren einziger Lebensinhalt der große Star der Insel, Angeliki, ist - sie alle beleben den Film durch liebenswerte Naivität und abstruse Gepflogenheiten. À la "My big fat greek wedding" (2002) werden Ouzo, Sirtaki und griechische Herzlichkeit nicht ausgelassen, inklusive herzlicher Lebensweisheiten vom Eisverkäufer, Barbesitzer und dem übergewichtigen, kleinen Kommissar.

Die unschuldige Beziehung zwischen Leonidas und Angeliki schenkt der Komödie Charme, die "Verfolgungsjagden" von Leonidas auf seinem Mofa werden mit pseudo-dramatischer Musik unterlegt und so ins Lächerliche gezogen. Der in London lebende Zypriot Christos Georgiou vereint in seiner Sommerkomödie die simple Idylle mit der Hoffnung auf mehr.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“