Kings of Rock - Tenacious D

Komödie/Musikfilm, USA 2006
Gass und Black werden zur besten Band der Welt

Gass und Black werden zur besten Band der Welt

Tenacious D ist die zweite Leidenschaft von Jack Black, der er sich neben der Schauspielerei ausschweifend widmet. Zusammen mit seinem Partner Kyle Gass macht er mit dieser Akustik-Rock-Band seit fast zehn Jahren die Konzertbühnen unsicher. Nach einer TV-Serie und einem Album kommen Tenacious D nun mit "Kings of Rock" und der fiktiven Geschichte ihrer Bandgründung auf die Leinwand.

Humorvoll bedienen sich Jack Black und Kyle Gass hemmungslos aus dem Fundus der Rockstar-Klischees. Dazu holten sie sich nicht nur Liam Lynch, mit dem sie schon das Musikvideo zu "Tribute" gedreht haben, als Regisseur ins Boot, sondern lassen auch jede Menge Freunde in skurrilen Rollen auftreten.

Meat Loaf verbreitet als religiöser Fanatiker Angst und Schrecken, Metal-Urgestein Ronnie James Dio spielt sich selbst, Foo-Fighters-Sänger Dave Grohl steht als Gitarren-Teufel mächtig unter Strom. Dazu gesellen sich Ben Stiller als zotteliger Musikfreak, Amy Poehler gibt eine genervte Kellnerin und Tim Robbins stolpert mit Holzbein durch diese durchgeknallte Geschichte.

JB (Jack Black) stammt aus einem streng religiösen Elternhaus, doch er hat ganz andere Pläne für sein Leben: Er will Rockstar werden. Sein Vater (Meat Loaf) ist davon gar nicht begeistert, und so beginnt für JB eine Odyssee nach Hollywood. Nachdem er sämtliche amerikanische Kaffs abgeklappert hat, landet er Jahre später in Venice Beach. Dort trifft er am Strand auf den Straßenmusiker KG (Kyle Gass), von dessen Gitarrenkünsten er sofort begeistert ist.

Ein Duo infernale hat sich gefunden: Im "Rock-Unterricht" muss JB auf Knien vor dem Fernseher herumrutschen ("Power Slide") oder sich von einer Schar bemalter Pappteller ausbuhen lassen. Als KGs Mutter schließlich den Geldhahn zudreht, müssen die beiden Chaoten einen anderen Weg finden, um ihr Leben zu finanzieren. Die Metal-Monster gründen eine Band - der Name Tenacious D ist mit Hilfe von Muttermalen auf den Pobacken der beiden schnell gefunden. Um Erfolg zu haben, fehlt ihnen nur eines: das Plektron des Teufels. Eine wahnwitzige Reise beginnt.

Eigens für diese Rock-Musical-Komödie sind 15 Songs entstanden, die einmal mehr den Einfallsreichtum und Witz von Tenacious D untermauern. Lustige, manchmal auch klamaukige Texte paaren sich mit Akustik-Rock. Der Film ist durchwegs gute Unterhaltung mit durchaus großen Momenten. Fans der Comedy-Musiker Jack Black und Kyle Gass werden jedenfalls nicht enttäuscht sein.

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Satirischer Blick auf Religion und verkrustete Rollenbilder

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Geschichte des Schachweltmeisters Fahim Mohammad, der als Flüchtling aus Bangladesch nach Frankreich emigrierte

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Zwei Bücherwürmer wollen am Ende ihrer Highschool-Zeit auch endlich einmal Spaß haben

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Turbulent, schräg und lustig – diese französische Komödie steckt voller Direktheit, frischem Humor und macht vor allem Laune

Kinotipps
Last Christmas

Last Christmas [KINOTIPP]

Inspiriert von der Musik des verstorbenen Superstars George Michael entstand diese weihnachtliche RomCom

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Der amerikanische Traum hatte sieben Liter Hubraum, acht Zylinder und nur einen Zweck: Ferrari beim größten Rennen der Welt zu ...