Kings Of Nowhere

Dokumentation/Drama, MEX 2015

Nur drei von ursprünglich 300 Familien leben hier noch

"Kings Of Nowhere" (OT: "Los reyes del pueblo que no existe") ist das Porträt einer Geisterstadt: Als 2009 der Picachos Damm in Betrieb ging und das nordmexikanische San Marcos von Wassermassen überschwemmt wurde, beschlossen nur drei von ursprünglich 300 Familien, in der Stadt zu bleiben.

Die mexikanische Dokumentarfilmerin Betzabe Garcia porträtiert diese Menschen und ihr beschwerliches Leben. Beim Wiener Menschenrechtsfilmfestival this human world erhielt der Film aufgrund seiner "wunderschönen Bildern und dem imposanten Sounddesign" Ende des Vorjahres den Internationalen Jurypreis.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“