King Lear

Komödie/Drama, USA 1987

Enfant terrible Jean-Luc Godard

1985 setzte der Produzent Menahem Golan von Cannon Films bei den Filmfestspielen Cannes auf einer Serviette einen Vertrag mit dem französischen Querdenker und legendären Regisseur Jean-Luc Godard auf. Eine moderne Adaption von William Shakespeares "King Lear" sollte Godard drehen - herausgekommen ist aber etwas ganz anderes, ein Akt der Sabotage.

Dabei konnte Godard Stars wie Woody Allen, Burgess Meredith, Molly Ringwald oder die damals noch relativ unbekannte Julie Delpy gewinnen - auch Godard selbst übernahm eine Rolle. Seit der Premiere in Cannes 1987 war der geheimnisvolle Film ausschließlich in Frankreich im Kino zu sehen, und auch dort erst ab 2002. Anlässlich des 400. Todestags von Shakespeare zeigt das Burg Kino in Wien nun die englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln als österreichische Erstaufführung.

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen

Kinotipps
No Man's Land - Expedition Antarctica

No Man's Land - Expedition Antarctica

Zwei Tiroler befahren erstmals die höchsten Berge der Antarktis mit Skiern

Kinotipps
Johnny English - Man lebt nur dreimal

Johnny English - Man lebt nur dreimal

Rowan Atkinson, immer noch witzig

Kinotipps
Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Unser Saatgut - Wir ernten, was wir säen

Film über passionierte Menschen, die um die Zukunft der Samenvielfalt kämpfen

Kinotipps
Der Vorname

Der Vorname

Remake des Frankreich-Hits aus 2012!

Kinotipps
Back to the Fatherland

Back to the Fatherland

Doku, gemacht von Nachkommen von Nazis und jüdischen Nazi-Opfern