Keinohrhase und Zweiohrküken

Family, D 2013
Zweiohrküken lernt fliegen

Zweiohrküken lernt fliegen

Nach den Erfolgskomödien "Keinohrhasen" (2007) und Zweiohrküken" (2009) kommt ein Streifen für die ganze Familie auf die Leinwand: Der 3D-Animationsfilm von Til Schweiger und Maya Gräfin Rothkirch basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von 2009 und erzähltvon Freundschaft und Außenseiterdasein.

Richtige Hasen haben Ohren - da wird der Keinohrhase (Schweiger) zum Außenseiter. Die anderen Hasen (eine ganze Bande, gesprochen von Rick Kavanian) toben herum und ärgern ihn, mitspielen darf er nicht. So sitzt der Keinohrhase allein und traurig zu Hause bei seinem Lieblingsessen "Möhren mit Möhren" und ruft schließlich bei einer Partnervermittlung an. Einen Freund, der nicht vom Stuhl fällt wie sein Plüschhase - bekannt aus dem Merchandising zu "Keinohrhasen" - wünscht er sich.

Als plötzlich ein Ei vor der Tür liegt, kümmert sich der Keinohrhase darum wie um einen besten Freund. Als das Küken (Emma Schweiger), das mit seinen langen Ohren auch so anders ist als andere, schließlich schlüpft, werden beide wirklich beste Freunde. Zwei, die einander immer helfen, denn das Küken hat einen großen Traum: Es möchte fliegen lernen. Daneben gibt es noch den Fuchs (Matthias Schweighöfer), der das Küken fangen will, und den tapsigen Bären (Fahri Yardim).

Gruselig oder böse wird es in dem Animationsfilm, der auch mit seiner 70-minütigen Länge besonders dem jüngsten Publikum gerecht wird, nicht. Die Kinogänger erwartet ein Werk, dessen Handlung schon Kleine gut folgen können. Es gibt auch keine Action oder so freche Sprüche wie in Animationsfilmen wie "Ice Age" oder "Madagascar". "Keinohrhase und Zweiohrküken" ist liebevoll erzählt, die zuckersüß-bunten Bilder - zur Freude älterer Geschwister und der Eltern - mit einem Soundtrack aus eingängiger Popmusik unterlegt, wie man es aus Schweigers Kinohits kennt.

.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977