Keiner weniger - alle noch da

Drama/ , RC 1999

Die dreizehnjährige Wei Minzhi soll in einer kleinen Dorfschule Lehrer Gao vertreten, der dringend seine todkranke Mutter pflegen muß. Neben akutem Geldmangel - sogar ein Stück Kreide wird gehütet wie ein Goldschatz - ist auch der Schülerschwund ein großes Problem von Gao. So wird der völlig überforderten 13-Jährigen eingeschärft, nur ja keinen Schüler zu verlieren und alle wieder zurückzugeben - "Keiner Weniger" dürfe es sein. ****

Zur Erfüllung dieser Aufgabe wacht Wei Minzhi darüber, dass die Schüler jeden Tag zum Unterricht erscheinen. Für die Dauer der Schulstunden verbarrikadiert sie dann die Tür, um nur ja keinen entwischen zu lassen. Als eines Tages doch einer fehlt, beginnt eine Odysee, um ihn zurückzuholen.

Der neue Film des chinesischen Regisseurs Yimou Zhang, der ausnahmslos mit Laien besetzt ist, weist nicht nur auf den Bildungsnotstand und die Armut in der chinesischen Provinz hin, sondern reflektiert zudem die Orientierungs- und Hilflosigkeit des einfachen Volkes von China. In einem China, das im Wandel vom Kommunismus maoistischer Prägung auf dem Weg hin zum Kapitalismus ist, ein durchaus einfach, aber wirkungsvoll gezeichnetes Stimmungsbild des "kleinen Chinesen" und wie er damit umgeht.

Kinotipps
Madame Aurora und der Duft von Frühling

Madame Aurora und der Duft von Frühling

Authentische, humorvoll und berührend

Kinotipps
Stronger

Stronger

Kinotipps
Der Himmel über Berlin

Der Himmel über Berlin

Kinotipps
Avengers: Infinity War

Avengers: Infinity War

Kinotipps
Early Man - Steinzeit bereit

Early Man - Steinzeit bereit

Kinotipps
Ghost Stories

Ghost Stories

Martin Freeman als zweifelnder Parapsychologe auf Geistersuche