Kathedralen der Kultur

Dokumentation, D/DK/A/N 2014
Wim Wenders porträtiert die Berliner Philharmonie

Wim Wenders porträtiert die Berliner Philharmonie

"Kathedralen der Kultur" ist eine ungewöhnliche Zusammenarbeit von Wim Wenders, Robert Redford und vier weiteren namhaften Regisseuren: In dem Dokumentarfilm erforschen sie mit den Mitteln der 3D-Technik die "Seele" besonderer Bauwerke. Die letzte Arbeit des in diesem Jahr verstorbenen österreichischen Regisseurs Michael Glawogger ist als eine der stärksten Episoden vertreten.

Klar, es ist ein ungewöhnlicher Zugang, einem Bauwerk eine eigene Stimme zu verleihen, um es (aus dem Off) von seiner Geschichte, seinen Geheimnissen und seinen Wünschen erzählen zu lassen. Die Menschen in ihm wirken wie Statisten, die im Laufe der Zeit kommen und gehen, während das Gebäude als (stiller) Zeuge überdauert.

Michael Glawogger lässt in seinem Porträt der Russischen Nationalbibliothek in St. Petersburg Stimmen aus großen Klassikern der russischen Literatur erklingen, während er mit seiner Kamera durch die verwinkelten Regalschluchten gleitet. Das verleiht Authentizität, wenn der im April verstorbene Filmemacher die Arbeit der alten, fleißigen Bibliothekarinnen zeigt, die behutsam mit ihren Zettelkästen hantieren.

Wim Wenders porträtiert gekonnt Hans Scharouns Berliner Philharmonie. Die weiten Hallen, die verschränkten Treppen und schließlich der imposante Konzertsaal kommen in 3D hervorragend zur Geltung. Auch hier ist der Gehalt der Erzählung (Off-Stimme: Meret Becker) enden wollend und allzu pathetisch, stört aber weniger als in anderen Beiträgen.

Des weiteren präsentieren Michael Madsen mit seinem bildgewaltigen, paradox idyllischen Beitrag das Hochsicherheitsgefängnis Halden in Norwegen, der brasilianisch-algerische Regisseur Karim Ainoux zeigt opulente Bilder des 1977 von Renzo Piano und Richard Rogers erbauten Paris Centre Pompidou.

Der Verleih entschloss sich, Wenders Film zu kürzen und nur die genannten vier Filme zu zeigen - die beiden Arbeiten von Robert Redford (über das Salk Insitute in Santa Monica) und Margarete Olin (über das Opernhaus in Oslo) fehlen hier leider.

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Kinotipps
Gruß vom Krampus

Gruß vom Krampus

Regisseurin Gabriele Neudecker wirft in ihrer Dokumentation einen Blick hinter die dämonischen Masken der Krampus- und ...

Kinotipps
Spider-Man: A new Universe

Spider-Man: A new Universe

Mit Miles Morales betritt einer der beliebtesten Spider-Man-Köpfe der letzten Jahre die große Leinwand – und wird dabei von ...

Kinotipps
Mortal Engines: Krieg der Städte

Mortal Engines: Krieg der Städte

Regisseur Peter Jackson (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) wagt sich an ein weiteres als „unverfilmbar“ gehandeltes Werk: In der ...

Kinotipps
In my Room

In my Room

Regisseur Ulrich Köhler (Schlafkrankheit) lässt Hans Löw durch eine Welt wandern, die plötzlich menschenleer erscheint.

Kinotipps
Climax

Climax

Gaspar Noé (Enter The Void) öffnet wieder einmal das Tor zur Hölle, diesmal in Form eines Hardcore-Drogentrips, der über eine ...