Kassovitz auf "purpurnen Flüssen"

Krimi/Drama, F 2000

Mit "La Haine" und "Assassins" gelangen ihm zwei absolute Meisterwerke. Die Rede ist vom französischen Regisseur Mathieu Kassovitz. Auch vom neuen Film "Die purpurnen Flüsse" darf man sich einiges erwarten: Unter http://www.diepurpurnenfluesse.de/ gibt's die Infos zum Film. ****

Der Film handelt vom Mikrokosmos einer abgelegenen Berg-Universität, in der seltsame Morde stattfinden. Andernorts in den französischen Alpen wird eine Kindergruft geschändet. Zwei Kommissare (Jean Reno, Vincent Cassel) beginnen die Recherche. Ihre beiden Wege nähern sich immer mehr an; dabei begegnen die beiden Skinheads, einer blinden Nonne - und schließlich einem perfiden Projekt zur Zucht des perfekten Menschen zwischen Nazi- und Genwahn. Mystik versus Wissenschaft, Inzucht, Hexerei und ewiges Eis. Charakteristisch für Kassovitz sind (auch diesmal wieder) abseitige Milieueinblicke. Kiffende Jugendliche in der einzigen Hochhaussiedlung weit und breit geben der erhabenen Gipfelkulisse einen ebenso kurios zeitgemäßen Kick wie Hinterhof-Rowdys in einer verschlafenen Dorfkneipe.

Kinotipps
Hollywoodstar Jürgen Prochnow als griesgrämiger Leander

Kinotipp: Leanders letzte Reise

Hollywood-Star-besetztes Familiendrama

Kinotipps
Erste Kinohauptrolle für den Österreicher

Kinotipp: Baumschlager

Der trottelige Blauhelm polarisiert

Kinotipps
Suche nach dem Weg zu einem selbstbestimmten Leben

Kinotipp: Das Löwenmädchen

Die Geschichte von einem Mädchen mit Ganzkörperbehaarung

Kinotipps
Harter Kampf um Ninjago City

Filmtipp: The Lego Ninjago Movie

Wem dieser Streifen zu schnell ist, der ist zu alt :-)

Kinotipps
Alexandra Borbely beeindruckt im Berlinale-Sieger-Film

Filmtipp: Körper und Seele

Ungewöhnliche Love-Story

Kinotipps
Culture-Clash-Komödie mit Christian Clavier

Filmtipp: Hereinspaziert

Monsieur Claude lässt grüßen!