Karo und der Liebe Gott

Family/ , A 2006
Karo glaubt an einen seltsamen Gott

Karo glaubt an einen seltsamen Gott

Die achtjährige Karo kennt den Lieben Gott persönlich. Deswegen ist sie auch zuversichtlich, das er zu Stande bringt, woran sie trotz inniger Bitten scheitert - den Konflikt ihrer Eltern wieder zu kitten, die drohende Scheidung abzuwenden. "Karo und der Liebe Gott" ist der Debütfilm der österreichischen Regisseurin Danielle Proskar - harmlose Kinderunterhaltung auf der Höhe der Zeit.

Es ist ein ganz normales Familienschicksal, das sich rund um den Fernseh-Showmaster Peter Lenz (Markus Gertken), seine Frau Alice (Petra Morzé) und ihre gemeinsame Tochter Karo (Resi Reiner) zu entwickeln scheint. Die Eltern gehen auseinander, beginnen neue Beziehungen, das Kind leidet darunter und sieht seine kleine Welt zerbrechen. Als Karo eines Tages offenbar den Lieben Gott am Walkie-Talkie hat, beginnt sie Hoffnung zu schöpfen und versucht mit göttlicher Hilfe, in den Schicksalslauf einzugreifen.

Bald stellt sich heraus, dass Gott offenbar in der Nachbarwohnung Quartier genommen hat und auch weder weißen Rauschebart noch gütiges Benehmen hat. Auch spricht er nicht immer nach der heiligen Schrif. Doch der verwahrloste Nachbar, der das zweite Walkie-Talkie im Stiegenhaus gefunden hat, schließt trotz seines allgemeinen Welt-Grants das betrübte Mädchen zunehmend ins Herz (Branko Samarovski spielt sowohl die rauhe Schale als auch den weichen Kern) und versucht nach Kräften zu helfen. Als die Eltern die seltsame Freundschaft zwischen ihrem Kind und dem alten, wenig Vertrauen erweckenden Mann mitbekommen, schreitet gleich einmal die Polizei ein.

Doch wirklich dramatisch und tragisch wird der ganz konventionell inszenierte Film, für den Proskar auch das Drehbuch geschrieben hat, dann doch nicht. Karo sorgt durch ihr überraschendes Auftreten in der Kuppel-Show ihres Vaters samt "Komm doch heim, Papi!"-Appell für ein Quoten-Hoch, ob ihr damit auch der entscheidende Schlag gegen die Scheidung gelingt, bleibt am Ende dennoch offen.

In TV und Kino finden: Peter Faerber, Petra Morze, Resi Reiner, Danielle Proskar

Kinotipps
Zwei wie Pech und Schwefel

„Zwei wie Pech und Schwefel“ [KINOTIPP]

Weil eine Schlägertruppe ihren neuen Strandbuggy demoliert hat, lassen Bud Spencer und Terence Hill die Fäuste sprechen

Kinotipps
Red Rocket

„Red Rocket“ [KINOTIPP]

Ex-Pornostar Simon Rex lässt Los Angeles hinter sich und geht zurück nach Texas

Kinotipps
Loving Highsmith

„Loving Highsmith“ [KINOTIPP]

Porträt der Krimiautorin Patricia Highsmith, die mit „Zwei Fremde im Zug" und „Der talentierte Mr. Ripley“ Weltliteratur schrieb

Kinotipps
The Lost City - Das Geheimnis der verlorenen Stadt

„The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ [KINOTIPP]

Sandra Bullock, Channing Tatum, Brad Pitt und Daniel Radcliffe auf Abenteuerreise im Dschungel

Kinotipps
Alles ist gutgegangen

„Alles ist gutgegangen“ [KINOTIPP]

Nach dem Schlaganfall ihres Vaters müssen sich Sophie Marceau und Géraldine Pailhas mit dem Thema Sterbehilfe auseinandersetzen

Kinotipps
Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush

„Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush“ [KINOTIPP]

Deutsch-türkische Mutter kämpft um die Freilassung ihres Sohnes aus dem Gefangenenlager Guantánamo!