Just the Wind

Drama, H/D/F 2012
Der Film erhielt den "Großen Preis der Jury"

Der Film erhielt den "Großen Preis der Jury"

Ausgehend von einer Mordserie, der in Ungarn acht Roma zum Opfer fielen, schildert Regisseur Bence Fliegauf in seiner Dokumentation "Just the Wind" die Progromstimmung, aus der Gewalt gegen Minderheit entsteht.

Filmemacher Fliegauf bezieht sich auf eine Serie rassistischer Anschläge in Ungarn 2008/09, die gegen Roma verübt wurden. In "Just the Wind" zeigt er eine Roma-Familie, deren Nachbarn ermordet wurden, und die versucht, ihren Alltag normal weiterzuleben. Doch ihre Mienen verraten, dass hier jeder panische Angst vor weiteren Anschlägen hat.

Regisseur Bence Fliegauf hatte zwar in einem Interview betont, sein Film handle "von rassistischen Mechanismen überall auf der Welt", doch der offen sozialkritische Streifen "Just the Wind" zeichnet ein beklemmend unmittelbares, realistisches Bild der Situation in Ungarn. Dafür wurde der Filmemacher im vergangenen Jahr im Rahmen der Berlinale mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet.

Kinotipps
Lina

Lina [KINOTIPP]

Lina Loos gehörte zu den ersten Frauen in Österreich, die ein selbstbestimmtes Leben wagten

Kinotipps
Ein leichtes Mädchen

Ein leichtes Mädchen [KINOTIPP]

Rebecca Zlotowskis macht mit Ein leichtes Mädchen die winterliche Jahreszeit zum Sommer

Kinotipps
Little Joe

Little Joe [KINOTIPP]

Jessica Hausners Parabel über das Fremde in uns selbst

Kinotipps
Rotschühchen und die sieben Zwerge

Rotschühchen und die sieben Zwerge [KINOTIPP]

Prinzen, die in Zwerge verwandelt wurden, begeben sich auf die Suchen nach den roten Schuhen einer Dame um so den Zauber zu ...

Kinotipps
Aretha Franklin: Amazing Grace

Aretha Franklin: Amazing Grace [KINOTIPP]

Ein legendärer, fantastischer, euphorisierender, zu Tränen rührender Film – lange verschollen und jetzt wiederentdeckt

Kinotipps
Winterland

Winterland [KINOTIPP]

Die Erfolge heutiger Ski- und Snowboardfahrer ruht auf den Schultern derer, die vor ihnen kamen