Joe Dreck: Ein Verlierer wird zum Medienstar

Komödie/ , USA 2001

In den 70er Jahren verliert der kleine Joe seine Eltern, als diese ihn am Grand Canyon aussetzen. Jahrelang streunt er als Waisenkind durch die Lande, bis er als Erwachsener (David Spade) Brandy (Brittany Daniel) kennen lernt. Sie ist seine Traumfrau, doch seine Liebe bleibt unerwidert und Joe begibt sich auf die Suche nach seiner Familie. ****

Als er in einer Radio-Show von sich und seinem Leben erzählt, wird der liebenswerte Verlierer über Nacht zum Medienstar. TV-Regisseurin Donnie Gordon untermalt ihr Leinwanddebut mit Countryrocks der 70er Jahre und schafft so eine authentische Atmosphäre.

Kinotipps
Harris Bodycheck an einem Schützling endet böse

Filmtipp: Harri Pinter, Drecksau

ORF-Stadtkomödie rund um einen ehemaligen Eishockey-Star

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Thriller-Tipp: Schneemann

Jo Nesbos Thriller starbesetzt verfilmt

Kinotipps
Geo-Ingenieur Jake soll die Welt retten

Neu im Kino: Geostorm

Gerard Butler, Ed Harris und Andy Garcia inmitten einer Wetterkatastrophe

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Kinotipp: Träum was Schönes

Berührendes Psychoanalyse-Drama

Kinotipps
Die Schwestern sorgen sich um die verschwundene Monday

Kino-Empfehlung: What happened to Monday?

Noomi Rapace schlägt sich gleich in sieben Rollen durch eine grimmige Zukunftswelt

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses