Jobcenter

Dokumentation, A 2009
Dramatische Situation

Dramatische Situation

Der Dokumentarfilm "Jobcenter" von Angela Summereder schildert die Suche mehrerer Arbeitsloser nach einem passenden Job. In kargen Bildern, die viel von den Leerläufen bei der Suche widerspiegeln, zeigt die Regisseurin Menschen, die sich in der Jobsuche abmühen, aber für die Behörde immer nur ein Teil einer Masse sind.

"Jobcenter" zeigt immer wieder die selbe Gruppe Menschen, die über ein sogenanntes "Jobcenter" des AMS den Wiedereinstieg ins Berufsleben schaffen sollen. Dabei sieht man ängstlich-ablehnende Mienen, wenn die Trainer vor den Flip-Charts agieren und positive Stimmung verbreiten wollen. In vielen ungeschönten Großaufnahmen gewinnt der Zuschauer so etwas wie einen tieferen Einblick in die einzelnen Persönlichkeiten, wenn die Menschen langsam doch etwas über ihre - zumindest beruflichen - Wünsche preisgeben. In den Kursen werden die Arbeitslosen eher als Gesamtheit gesehen, dort bleibt kein Platz für individuelle Betreuung.

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...