Jesus Christus Erlöser

Dokumentation, D 2008
Klaus Kinski als Revolutionär

Klaus Kinski als Revolutionär

Ganz spezielle Live-Auftritte erleben ihre Wiederauferstehung auf der Kinoleinwand: So hat Regisseur Peter Geyer Klaus Kinskis umstrittenen "Jesus Christus Erlöser"-Vortrag (1971) in der Berliner Deutschlandhalle verarbeitet; ein inbrünstiges Plädoyer für die Opfer und Verlierer unserer Gesellschaft und für die Revolution gegen die Unterdrückung.

November 1971 trat Klaus Kinski in Berlin auf, um erstmals seinen im Laufe von zehn Jahren selbstverfassten Text "Jesus Christus Erlöser", basierend auf dem neuen Testament vorzutragen. Doch das Publikum ließ ihn kaum zu Wort kommen und provozierte ihn bis zum Äußersten mit feindseligen Zwischenrufen. Das spornte Kinski jedoch zu einer seiner größten Darbietungen an. Der Künstler präsentierte sich nicht als den sanfter Versöhner, sondern als aufrührerischer Mensch, der sich mit jenen verbündete, die die Rolle des Proletariats auf dem Weg zur Weltrevolution übernommen hatten; dazu zählen Kriegsdienstverweigerer, Trinker und Kriminelle. Durch den Aufruhr des Publikums steigert er sich letzten Endes immer mehr in diese Rolle hinein.  

Von seinem Vortrag, der sich sechs Stunden hinzog, gibt es 134 Minuten Filmmaterial, aus dem Regisseur Peter Geyer einen außerordentlichen 84-Minuten-Streifen geschaffen hat. "Jesus Christus Erlöser" dokumentiert nicht nur die extravagante Vorstellung Kinskis, sondern auch den selbstzufriedenen Kulturkampf der 1968er. Es ist der einzige Bühnenauftritt Kinskis, der filmisch festgehalten wurde.

Kinotipps
Birds of Passage

Birds of Passage

In epischen Bildern werden die Mythen der Wayuu mit den harten Realitäten des Drogenhandels verwoben: Neues, beeindruckendes ...

Kinotipps
Weil du nur einmal lebst - Die Toten Hosen auf Tour

Weil du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour

Musikdoku blickt hinter die Kulissen einer Konzert-Tour der Toten Hosen

Kinotipps
Generation Wealth

Generation Wealth

Macht Reichtum glücklich? Regisseurin Lauren Greenfield porträtiert in ihrer Dokumentation Menschen, die vermeintlich alles haben!

Kinotipps
Frau Mutter Tier

Frau Mutter Tier

Gezeigt werden drei Mütter, die ihren täglichen Alltagswahnsinn meistern

Kinotipps
Die Kinder der Toten

Die Kinder der Toten

Wie geht eine Gesellschaft damit um, tausende Menschen getötet zu haben? Nach dem gleichnamigen Roman von Nobelpreisträgerin ...

Kinotipps
Willkommen in Marwen

Willkommen in Marwen

Oscar-Preisträger Robert Zemeckis bringt die wahre Geschichte eines Mannes in die Kinos, der sich mit der Kraft der Fantasie ...