Jesus Christus Erlöser

Dokumentation, D 2008
Klaus Kinski als Revolutionär

Klaus Kinski als Revolutionär

Ganz spezielle Live-Auftritte erleben ihre Wiederauferstehung auf der Kinoleinwand: So hat Regisseur Peter Geyer Klaus Kinskis umstrittenen "Jesus Christus Erlöser"-Vortrag (1971) in der Berliner Deutschlandhalle verarbeitet; ein inbrünstiges Plädoyer für die Opfer und Verlierer unserer Gesellschaft und für die Revolution gegen die Unterdrückung.

November 1971 trat Klaus Kinski in Berlin auf, um erstmals seinen im Laufe von zehn Jahren selbstverfassten Text "Jesus Christus Erlöser", basierend auf dem neuen Testament vorzutragen. Doch das Publikum ließ ihn kaum zu Wort kommen und provozierte ihn bis zum Äußersten mit feindseligen Zwischenrufen. Das spornte Kinski jedoch zu einer seiner größten Darbietungen an. Der Künstler präsentierte sich nicht als den sanfter Versöhner, sondern als aufrührerischer Mensch, der sich mit jenen verbündete, die die Rolle des Proletariats auf dem Weg zur Weltrevolution übernommen hatten; dazu zählen Kriegsdienstverweigerer, Trinker und Kriminelle. Durch den Aufruhr des Publikums steigert er sich letzten Endes immer mehr in diese Rolle hinein.  

Von seinem Vortrag, der sich sechs Stunden hinzog, gibt es 134 Minuten Filmmaterial, aus dem Regisseur Peter Geyer einen außerordentlichen 84-Minuten-Streifen geschaffen hat. "Jesus Christus Erlöser" dokumentiert nicht nur die extravagante Vorstellung Kinskis, sondern auch den selbstzufriedenen Kulturkampf der 1968er. Es ist der einzige Bühnenauftritt Kinskis, der filmisch festgehalten wurde.

Kinotipps
Le grand bal - Das Große Tanzfest

Le grand bal – Das Große Tanzfest

In einem französischen Dorf treffen sich jedes Jahr zweitausend Menschen, um gemeinsam sieben Tage und acht Nächte lang ...

Kinotipps
Alexander McQueen - Der Film

Alexander McQueen – Der Film

Ian Bonhôte und Peter Ettedgui schufen ein Biopic des außergewöhnlichen Modeschöpfers

Kinotipps
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit

Die 85-jährige Richterin Ruth Bader Ginsburg bietet am Supreme Court der USA auch Donald Trump die Stirn – ein fesselndes Porträt

Kinotipps
Loro

Loro

Paolo Sorrentino drehte ein Biopic über Silvio Berlusconi, mit Toni Servillo in der Hauptrolle

Kinotipps
Glass

Glass

Regisseur M. Night Shyamalan lässt die Hauptfiguren seines Kultfilms Unzerbrechlich und das Biest aus Glass auf der Leinwand ...

Kinotipps
Manhattan Queen

Manhattan Queen

In der herzerwärmenden Komödie nach Cinderella-Prinzip flunkert sich Jennifer Lopez als strebsame Supermarkt-Angestellte aus ...