Jack Reacher

Action/Krimi, USA 2012
Tom Cruise ist wieder als Actionheld zu sehen

Tom Cruise ist wieder als Actionheld zu sehen

Schießereien, Verfolgungsjagden und Tom Cruise als erbarmungsloser Unruhestifter: Aus der Romanvorlage "One Shot" von Thrillerautor Lee Child hat der US-Regisseur Christopher McQuarrie mit "Jack Reacher" einen soliden Actionfilm geschaffen.

Es beginnt mit dem Blick durch das Zielfernrohr eines Maschinengewehrs. Ein Scharfschütze sucht auf den Stufen eines Bürogebäudes nach Opfern. Kurz darauf sterben fünf Menschen - willkürlich ausgesucht, wie es zunächst scheint. Der Täter im gegenüberliegenden Parkhaus kann entkommen, die Polizei jedoch hat schnell einen Verdächtigen im Visier: James Barr, ehemaliger Heckenschütze beim Militär. Als dieser festgenommen wird und ein Geständnis ablegen soll, verlangt dieser nach einem Mann namens Jack Reacher.

Jack Reacher (Cruise) ist ein ehemaliger Militärpolizist, der nicht nur für sein ermittlerisches, sondern auch unruhestiftendes Talent bekannt ist. Er ist bereits seit einiger Zeit untergetaucht. Während sich die Ermittler noch fragen, wer er ist und wie sie an ihn herankommen, ist dieser bereits auf den Weg zum Präsidium. Dort will er sich an der Aufklärung des Falles beteiligen. Auch Reacher ist zwar anfangs von der Schuld des Festgenommenen Barrs überzeugt, mit der Zeit aber beginnt er an dieser These zu zweifeln. Und während das Ermittlerteam Reacher in seinen Beurteilungen wenig traut, wird die Anwältin des Festgenommenen, Helen Rodin (Rosamund Pike), zu seiner engsten Verbündeten.

Als Pflichtverteidigerin Barrs hat sie sich in der Stadt in eine schwierige Lage gebracht. Ein Verbündeter kommt da also wie gerufen. Vor allem ein solch charmanter. Rodin ist somit einem ständigen Gewissenskonflikt ausgesetzt. Einerseits wird von ihr Objektivität erwartet, andererseits lässt sie sich von Reacher zu immer mehr Zweifeln verleiten.

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage

Kinotipps
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Grindelwald (Johnny Depp) will den Frieden zwischen Zauberern und Nicht-Zauberern zerstören