Iron Man

Action/Abenteuer, USA 2008
Robert Downey Jr. als bekehrter Bösmensch

Robert Downey Jr. als bekehrter Bösmensch

Der Marvel-Comicheld "Iron Man" ist ein ganz anderes Kaliber als seine Freunde Superman oder Catwoman. Er ist der Waffenhändler Tony Stark, der lautstark dem Luxus frönt. Robert Downey Jr. gibt einen Multimillionär, der in einer Stahlrüstung als fliegender "Iron Man" Schurken bekämpft. Gwyneth Paltrow steht ihm als Assistentin zur Seite.

In "Iron Man" schlägt Regisseur Jon Favreau neue Töne an, ohne die eingetretenen Pfade der beliebten, wenn auch meist handlungsarmen Marvel-Comicverfilmungen zu verlassen. Mit einer Prise Humor präsentiert er den Helden anfangs als Alptraumversion vom "American Dream". Der ist als steinreiches Genie unerträglichen Großkotz verkommen. "Frieden heißt, wenn man die größere Knarre als der andere hat", sagt er bei der Präsentation der neuesten "Freiheitskollektion" aus dem firmeneigenen Waffenarsenal.

Doch dann wird seine Militärkolonne von afghanischen Terroristen niedergemetzelt und er kommt in monatelange Gefangenschaft. Danach wird Tony Stark vom Saulus mit rauchendem Colt zum edlen, pazifistischen Paulus. Diese krasse Wandlung ist konsequent ironisch gebrochen, so dass "Iron Man" bisweilen an eine Comicsatire grenzt. Amerikanische Statussymbole wie Sportautos und Waffen werden dabei krachend demoliert.

Sätze wie "Danke, dass du mir das Leben gerettet hast" und "Das ist das coolste Ding, was ich je gesehen habe" sind in Comicverfilmungen wie "Iron Man" dennoch unvermeidlich. Das trifft wohl auch auf die simple Skizzierung von bösen, dummen Afghanen sowie edlen, cleveren Amerikanern zu. Regisseur Favreau verweist bei dieser Schwarz-Weiß-Darstellung im Interview mit der dpa auf die Tradition von Comicverfilmungen. "Die Leute wollen dem Guten zujubeln, der den Bösen fertigmacht", sagt Favreau, der bei den Marvel-Streifen "Batman und Robin" und "Daredevil" als Schauspieler mitgewirkt hatte.

Kinotipps
Synonymes

Synonymes [KINOTIPP]

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue ...

Kinotipps
Black Christmas

Black Christmas [KINOTIPP]

Remake des gleichnamigen Horrosfilms aus dem Jahr 1974 – unter der Regie von Sophie Takal

Kinotipps
Auerhaus

Auerhaus [KINOTIPP]

Einfühlsam-lakonische Geschichte über eine Gruppe Jugendlicher, die in eine WG ziehen und mit den großen Fragen des Lebens ...

Kinotipps
Mucize 2 Ask

Mucize 2 Aşk [KINOTIPP]

Kinotipps
The Kindness of Strangers - Kleine Wunder unter Fremden

The Kindness of Strangers – Kleine Wunder unter Fremden [KINOTIPP]

In ihrem Märchen über Hoffnung, Vergebung und Liebe nimmt uns Lone Scherfig mit auf eine bewegende Reise nach New York.

Kinotipps
Latte Igel und der magische Wasserstein

Latte Igel und der magische Wasserstein [KINOTIPP]

Igelmädchens Latte macht sich mit ihrem Eichhörnchenfreund Tjum auf, um das Wasser zurück in den Wald zu bringen