Irina Palm

Drama/ , B/LUX/GB/D/F 2007
Irina Palm hat ein besonderes Händchen

Irina Palm hat ein besonderes Händchen

Sexarbeit zwecks Lebensrettung? Das klingt nach verkitschtem und verlogenem Drei-Groschen-Roman. Davon hat die melancholische Filmkomödie "Irina Palm" jedoch gar nichts. Neben der Intelligenz der Inszenierung des belgischen Regisseurs Sam Gabarski ist das vor allem Hauptdarstellerin Marianne Faithfull zu verdanken.

Marianne Faithfull spielt eine Mittfünfzigerin aus dem Mittelstand, deren Enkel schwer krank ist. Um Geld für seine Behandlung zu verdienen, nimmt die zunächst naive und zurückhaltende Maggie ihr Leben im wahrsten Sinne des Wortes selbst in die Hand und einen Job in einem Londoner Sexclub an. Unter dem diverse Fantasien anregenden "Künstlernamen" Irina Palm (Palm = Handinnenfläche) sitzt sie hinter einer Wand mit Loch.

Erst angeekelt, dann mehr und mehr routiniert, befriedigt sie die Lust der Kunden. Bald entdeckt nicht allein Club-Besitzer Miklos (Miki Manojlovic) Maggies Besonderheit: Keine hat so zarte Hände wie sie. Sehr schnell ist die "wichsende Witwe", wie sie sich selbst bezeichnet, weithin berühmt. Die Kunden stehen Schlange. Vor den scheinheiligen Nachbarn, aber auch vor der eigenen Familie verheimlicht sie ihre Arbeit zunächst. Was zu einer Reihe von zum Teil harschen Konflikten führt.

"Die Sexindustrie ist nicht unbedingt etwas Spaßiges, sondern verdammt harte Arbeit", sagte Marianne Faithfull nach der Uraufführung des Films in Berlin. Sie habe Freunde, die in der Sexindustrie gearbeitet hätten. Die hätten nicht ein einziges Mal erzählt, es habe ihnen Spaß gemacht.

Faithfull ergänzte: "Diese Liebe von Maggie zu ihrem Enkelsohn ist ganz rein, bedingungslos. Da tut man alles. Das tun wir Frauen". Leise fügte sie hinzu: "Das ist nicht immer leicht, glauben Sie es mir." Als Sängerin genießt Marianne Faithfull seit rund vier Jahrzehnten weltweit Kultstatus. Als Schauspielerin errang die inzwischen 60-Jährige in den vergangenen Jahren vor allem in Nebenrollen Erfolge, etwa im Vorjahr in Sofia Coppolas Kostümdrama "Marie Antoinette".

Kinotipps
Die Legende vom hässlichen König

Die Legende vom hässlichen König

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Love Machine

Love Machine

Als Musiker Georgy (Thomas Stipsits) in finanzielle Not gerät, beschließt er, seinen Körper der Damenwelt zur Verfügung zu ...