Intime Fremde

Drama/ , F 2004
Anna vertraut dem Steuerberater Geheimnisse an

Anna vertraut dem Steuerberater Geheimnisse an

Patrice Leconte ist bekannt für seine ironisch-verspielte Ader. Und auch die Genre-Gewandtheit des französischen Regisseurs wird spätestens in "Confidences trop intimes" ("Intime Fremde") offensichtlich. Leconte mischte Hitchcock'sche Comic-Elemente mit solchen klassischer Hollywood-Melodramen und schuf einen äußerst charmanten Thriller.

Weil sie sich in der Tür geirrt hat, vertraut Anna (Sandrine Bonnaire) dem Steuerberater William Faber (Fabrice Luchini) ihre Eheprobleme an. Da ihm ihre Nöte sehr zu Herzen gehen und er ihre Geständnisse auch aufregend findet, bringt es William nicht fertig, ihr zu sagen, dass er nicht der Psychotherapeut ist, für den sie ihn hält.

Es beginnt ein spannendes Spiel mit Erwartungshaltungen, in dem sich scheinbar beide Charaktere sehr wohlfühlen. Perfekt ergänzt wird das hervorragende Hauptakteurs-Duo von zahlreichen, fein detailliert gezeichneten Nebendarstellern, die dem Film immer wieder schöne Wendungen zu geben verstehen.

Kinotipps
Wildhexe

Wildhexe

Kinotipps
Career Day mit Hindernissen

Career Day mit Hindernissen

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer