Inside Hollywood

Komödie/Drama, USA 2008
Hätte jemand Bruce Willis (l.) erkannt?

Hätte jemand Bruce Willis (l.) erkannt?

Regisseur Barry Levinson ("Wag The Dog", "Bandits") hat anscheinend ein Hühnchen mit Hollywood zu rupfen: In der bissigen Satire "Inside Hollywood" - nach einem Drehbuch von Art Linson, der auch den Film co-produzierte - lässt Levinson den Filmproduzenten Ben (Robert De Niro) unter die Räder kommen.

Bis dato hat Filmproduzent Ben (Robert De Niro) im Haifischbecken Hollywood noch immer Oberwasser gehabt - doch eine Reihe von Vorkommnissen sorgen dafür, dass die Glückssträhne von Ben zum Zerreißen angespannt wird. Weil Sean Penn (derselbige) in einem Film einen Hund erschießt (ein absolutes No-go! in Hollywood), muss Ben sich mit dem durchgeknallten englischen Regisseur herumschlagen, damit der den Film doch noch auf ein Happy End umschneidet. Und das möglichst bald, schließlich soll der Film in Cannes gezeigt werden.

Auch Bens zweites Projekt steht nicht gerade unter einem Glücksstern: Der selbstgefällige Hauptdarsteller Bruce (Bruce Willis) hat nämlich einige Kilos zugelegt und sich sechs Monate lang einen Vollbart wachsen lassen. Das wiederum sieht das Studio nicht gerne - entweder Bruce rasiert sich, oder das Studio springt vom Projekt ab. Bens Privatleben hat ebenfalls schon bessere Tage gesehen: Er versucht, seine Ex-Frau - genauer: eine seiner Ex-Frauen - wieder für sich zu gewinnen, obwohl sie gerade eine Affäre mit einem seiner Drehbuchautoren hat.

Barry Levinsons Satire basiert auf den Erlebnissen von Produzent Art Linson, der auch das Drehbuch dazu schrieb. Linson produzierte Filme wie "Fight Club" und "Auf Messer Schneide" (mit Anthony Hopkins und Alec Baldwin) - damals trug Baldwin übrigens einen Vollbart.

Kinotipps
Wildhexe

Wildhexe

Kinotipps
Intrigo - Tod eines Autors

Intrigo - Tod eines Autors

Kinotipps
The Guilty

The Guilty

Kinotipps
Wuff

Wuff

Kinotipps
Hunter Killer

Hunter Killer

Kinotipps
Antonio Um Dois Tres

Antonio Um Dois Tres