In einer besseren Welt

Drama/Thriller, DK/S 2010
Zwei Buben in der Gewaltspirale

Zwei Buben in der Gewaltspirale

Bereits mit ihrem Dogma-Film "Open Hearts" sorgte die dänische Regisseurin Susanne Bier für Furore. Nun wirft sie in ihrem neuem Film "In einer besseren Welt" die Frage auf, wo Gewalt anfängt und wie sie wieder aufhört. Für "In einer besseren Welt" erhielt Bier sowohl den Golden Globe als auch den Auslands-Oscar.

Zwei Welten, eine Familie: Während Anton (Mikael Persbrandt) einen Großteil des Jahres in einem afrikanischen Flüchtlingslager als Arzt tätig ist, versucht seine Frau Marianne (Trine Dyrholm) zu Hause in Dänemark, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bekommen. Als Elias (Markus Rygaard), der älteste Sohn der beiden, sich mit dem neuen Schüler Christian (William Jøhnk Nielsen) anfreundet, ahnt niemand, welche Ausmaße diese Freundschaft bald annehmen wird. Sowohl Elias wie auch Christian werden von den älteren Schülern regelmäßig gehänselt und verprügelt. Obwohl Anton versucht, den Kindern beizubringen, dass man Konflikte nicht mit Gewalt, sondern mit Worten austrägt, sinnen die beiden Jungs auf Rache.

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!

Kinotipps
Die bauliche Maßnahme

Die bauliche Maßnahme

Nikolaus Geyrhalter über die Grenzsicherungen am Brennpunkt Brenner und ihren Auswirkungen auf die Bewohner

Kinotipps
Das Geheimnis von Neapel

Das Geheimnis von Neapel

Okkultes Mystery-Kino von Italiens gefeiertem Meisterregisseur Ferzan Özpetek

Kinotipps
The Darkest Minds - Die Überlebenden

The Darkest Minds – Die Überlebenden

Als gefährlich eingestufte Kinder müssen sich vor Erwachsenen verstecken