Import Export

Drama/ , A 2007
Ungleiches Paar versucht sein Glück in der Ukraine

Ungleiches Paar versucht sein Glück in der Ukraine

In seinem neuen Spielfilm "Import Export" konfrontiert der preisgekrönte österreichische Autor, Regisseur und Produzent Ulrich Seidl ("Hundstage") den Zuschauer mit alltäglichen Schicksalen, die mit ihrer spürbaren Authentizität schockieren. Mit diesem dokumentarischen Ansatz sorgte Seidl bei den 60. Internationalen Filmfestspielen in Cannes, wo "Import Export" vorgestellt wurde, für Furore.

Stöhnend liegen alte Menschen in ihren Betten im Pflegeheim, in dem eine junge ukrainische Krankenschwester (Ekateryna Rak) eine Stelle als Putzfrau antritt. Als sie sich dort um eine Patientin kümmert, verbietet ihr eine Krankenschwester (Maria Hofstätter) den Umgang mit den hilfebedürftigen Alten. Das Drehbuch zu diesem Spielfilmdrama verfasste Seidl zusammen mit seiner langjährigen Co-Autorin Veronika Franz.

Neben der "Import"-Geschichte von der jungen Ukrainerin, die sich in Österreich auf Arbeitssuche begibt, wird eine "Export"-Geschichte über einen jungen, arbeitslosen Österreicher (Paul Hofmann) erzählt, der gemeinsam mit seinem Stiefvater (Michael Thomas) in die Ukraine fährt. Dort will das ungleiche Duo mit alten Kaugummi-Automaten das große Geld verdienen.

Als Drehorte wählte Seidl ausschließlich Originalschauplätze wie zum Beispiel eine heruntergekommene Wohnsiedlung in der Ukraine, in der sich die Müllberge vor den Häusern türmen, oder ein Pflegeheim in Österreich.

"Ich gehe dort mit den Schauspielern hinein, die sich darin bewegen. Dadurch vermischt sich das Authentische, Dokumentarische, das wir dort vorfinden, mit der Fiktion", erläuterte der Regisseur. Während die Hauptdarstellerin Rak tatsächlich eine ausgebildete Krankenschwester aus der Ukraine ist und für "Import Export" zum ersten Mal vor der Kamera stand, musste Hofstätter zur Vorbereitung vorab über Monate im Krankenhaus arbeiten.

Getrieben von Armut und Arbeitslosigkeit begeben sich die Hauptfiguren in "Import Export" auf eine zweifelhafte Suche nach einem besseren Leben. Doch Seidl schickt seine Protagonisten nicht nur in ein anderes Land, sondern lässt sie dort auch tief in die menschlichen Abgründe blicken.

Kinotipps
MET im Kino: La Bohème

MET im Kino: La Bohème

Kinotipps
Mein Stottern

Mein Stottern

Der Film ‚The King's Speech‘ reißt bei Birgit alte Wunden auf. Dann beginnt sie, an ihrem Stottern zu arbeiten.

Kinotipps
Heilstätten

Heilstätten

Deutscher Horror um YouTuber, die Jagd auf Übernatürliches machen

Kinotipps
Die Verlegerin

Die Verlegerin

Dramatischer Tatsachen-Bericht über den ersten „Leak“ der Pressegeschichte

Kinotipps
Black Panther

Black Panther

Das erste eigenständige Kino-Abenteuer des schwarzen Marvel-Superhelden

Kinotipps
Atelier de Conversation

Atelier de Conversation

Doku über das Verbindende von Sprache