Imagine

Drama, PL/P/F/GB 2012
Lehrer Ian ist blind

Lehrer Ian ist blind

Am Anfang ist die Leinwand schwarz, es ist absolut still. Irgendwann beginnt ein Vogel zu zwitschern, das Schnaufen eines Hundes ist zu hören - und es entstehen Bilder vor dem inneren Auge. Der polnische Regisseur Andrzej Jakimowski nimmt den Zuschauer in seinem Film "Imagine" sehr unmittelbar und direkt mit hinein in die Welt blinder Menschen.

Hauptperson des Films ist der blinde Ian (Edward Hogg), der als Lehrer für räumliche Orientierung an eine Augenklinik in Lissabon kommt. Mit seinen ungewöhnlichen Methoden kann er nicht nur seinen jungen Schülern eine neue Welt jenseits der düsteren Klinikmauern eröffnen, sondern nach und nach auch die scheue Patientin Eva (Alexandra Maria Lara) gewinnen.

Der Lehrer glaubt daran, dass sich die Trennung zwischen Sehen und Nichtsehen aufheben lässt, wenn man sich im Kopf seine eigenen Bilder macht. Er verzichtet auf den notorischen Blindenstock, der ihn in der Gesellschaft zum Behinderten stempelt, und schafft mit genauestem Hören, Fühlen, Riechen und Schmecken eine Verbindung zwischen seiner Imagination und der realen Welt.

Wichtigste Methode ist ihm die Echo-Ortung, wie sie auch Fledermäuse und Delfine nutzen. Das Klacken seiner Stiefel, das Schnippen mit den Fingern und das Schnalzen der Zunge melden ihm in Schallwellen zurück, wo ein Hydrant den Gehweg versperrt oder eine Stufe kommt - gelegentliche Schrammen und Platzwunden eingerechnet.

Beim Filmfest Warschau erhielt Jakimowski 2012 mit "Imagine" den Preis als bester Regisseur, die Zuschauer kürten den Film zum Publikumsliebling. Daran haben sicher auch die vielen wunderbaren Laiendarsteller Anteil: Die Filmemacher fanden in den beteiligten Produktionsländern Frankreich, Großbritannien, Polen und Portugal sechzehn sehbehinderte junge Menschen, die - in unterschiedlichen Sprachen - als Ians Schüler zutiefst anrührend sich selbst spielen.

Kinotipps
Die Kanadische Reise

Die Kanadische Reise

Kleine Lügen, große Geheimnisse!

Kinotipps
Abschied von den Eltern

Abschied von den Eltern

Eindlingliche Schilderung einer Flucht vor den Nazis

Kinotipps
Meine teuflisch gute Freundin

Meine teuflisch gute Freundin

Gewitzte Teenie-Komödie

Kinotipps
Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Fate/Stay Night: Heaven's Feel - I. Presage Flower

Anime-Schlacht um den heiligen Gral

Kinotipps
Am Strand

Am Strand

Liebesdrama im prüden England der 1960er-Jahre

Kinotipps
Nicht ohne Eltern

Nicht ohne Eltern

Eine herzliche Liebeserklärung an einen „Verrückten“