How Many Roads

Dokumentation/ , NL 2005
Wenn das Leben wie ein Bob-Dylan-Song ist...

Wenn das Leben wie ein Bob-Dylan-Song ist...

"How Many Roads" vom Niederländer Jos de Putter ist ein dokumentarisches Road-Movie, das in die rauen Landschaften von Bob Dylans Song-Texten und durch ein zeitgenössisches, desolates Nord-Amerika führt. Der Film zeigt in zwölf Porträts seine Protagonisten und ihre Geschichten jeweils verknüpft mit einer Text Zeile aus einem Bob-Dylan-Song.

Ein junger Soldat im Irak, der versucht, sich mit Dylans Musik die Angst vor dem Krieg zu vertreiben, eine Frau, die beim Blick aus ihrem Fenster nur ans Davonlaufen denkt. Ein Lehrer, ein Buchhalter, ein Student. Verschieden durch Lebensumstände, Alter, Erziehung, Herkunft und Charakter haben alle zwei Dinge gemeinsam: sie spiegeln ihre Konflikte und Sinnsuchen subjektiv und obsessiv in Bob Dylans Liedern und Texten wider und sie sind alle Bürger und Bürgerinnen der Vereinigten Staaten von Amerika.

"In 'How Many Roads' gibt es keine eigentliche Erzählung und bis zum Ende des Films ist nicht klar, wem wir da genau begegnen", schrieb das HotDocs Magazine. "Das ist kein Regiefehler, sondern genau die Art von poetischem Realismus mit Interpretationsspielraum, durch den sich auch Bob Dylan auszeichnet."

Kinotipps
Harris Bodycheck an einem Schützling endet böse

Harri Pinter, Drecksau

Bevor die dritte ORF-Stadtkomödie 2018 ins Fernsehen kommt, startet "Harri Pinter, Drecksau" in Kärnten und Osttirol im Kino. ...

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Schneemann

Eine junge Mutter verschwindet mitten in der Nacht spurlos, während die kleine Tochter schläft und der Ehemann unterwegs ist. ...

Kinotipps
Geo-Ingenieur Jake soll die Welt retten

Geostorm

Der Film "Geostorm" klingt zunächst wie eine schöne Utopie: Weil die Erde von immer mehr Naturkatastrophen bedroht war, hatten ...

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Träum was Schönes!

Im italienischen Original trägt "Träum was Schönes!", der 2016 die Directors' Fortnight der Filmfestspiele von Cannes eröffnen ...

Kinotipps
Die Schwestern sorgen sich um die verschwundene Monday

Kino-Empfehlung: What happened to Monday?

Noomi Rapace schlägt sich gleich in sieben Rollen durch eine grimmige Zukunftswelt

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses