Horton hört ein Hu!

Abenteuer/Family, USA 2008
Animationsverfilmung des Kinderbuchklassikers

Animationsverfilmung des Kinderbuchklassikers

Christoph Maria Herbst leiht dem Elefanten Horton seine Stimme, wenn er sich im zauberhaften Animationsfilm "Horton hört ein Hu!" von Steve Martino und Jimmy Hayward ("Findet Nemo!") daran macht, dem Volk der Hus aus Hu-Heim zur Hilfe zu eilen.

Seine Gutmütigkeit bringt dem gemütlichen Dickhäuter aber nichts als Ärger ein. Denn da die Hu winzig klein sind, denken die anderen Dschungelbewohner, Horton sei verrückt geworden, weil er mit einem Staubkorn spricht. Der Film aus der Werkstatt der Erfinder von "Ice Age" entstand nach der Vorlage eines Kinderbuches von Theodor Seuss Geisel alias Dr. Seuss ("Der Grinch"), das 1954 erstmals erschien.

Die Filmemacher, die auch "Ice Age" produzierten, orientieren sich stilistisch an Seuss' Zeichnungen und entwarfen ein Hu-Heim in 3-D, das mit seinen bunten, rundlichen Formen den Hundertwasser-Häusern ähnelt und mit drolligen Details versehen ist. Bewohnt wird es von bepelzten Winzlingen, die zum Zahnarzt gehen, im Stadtrat streiten, Ski fahren und bis zu 97 Kinder in die Welt setzen. Der Dschungel von Nümpels ist dagegen ein großer Abenteuerspielplatz, in dem der unbeschwerte Horton unter den Tierbabys der Star ist.

Unangestrengt verknüpft die Handlung philosophische Fragen mit Lektionen über Demokratie, Moral und Fantasie. Die Filmemacher vertrauen gänzlich Seuss' ironischem Humor, der spinnerte Ideen ganz ernst nimmt. Denn so absurd die Geschichte ist, so hat der Irrsinn doch Methode und beweist in vielen erfinderischen Details eine logische Konsequenz, die ebenso zum Staunen wie zum Lachen bringt. Ein Film für kleine Kinder, der auch für Erwachsene sehr vergnüglich ist.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977