High-Tech-Thriller mit Verschwörungstheorie

Science Fiction/Thriller, USA 2001
Nach der Arbeit...

Nach der Arbeit...

Der spannende High-Tech-Thriller "startup" (mit Ryan Phillippe und Tim Robbins) ist ein Pflichtfilm für all die Menschen, die immer noch glauben, dass ihr Computer harmlos ist. Denn man soll niemals radikale Visionen unterschätzen - besonders wenn man viel Geld im Bereich der Computertechnologie verdienen will... ****

Gary Winstons Slogan "Never underestimate radical vision" war der Wegbereiter für seine kleine Software-Firma namens "N.U.R.V.", die mittlerweile die weltweite Nummer Eins im Cybergeschäft geworden ist. Aber es ist schwer, im Computer-Business an der Spitze zu bleiben. Und sein Wohlstand hängt vom Ideenreichtum jener jungen Computerfreaks ab, die für ihn die Programme schreiben.

Diese Freaks sind Menschen wie Milo Hoffman (Ryan Phillippe), der jung, idealistisch, hochintelligent und vor allem absolut davon überzeugt ist, dass der Job bei "N.U.R.V." das ideale Sprungbrett in eine glänzende Zukunft ist. Doch wer einmal in Winstons Netz gefangen ist, kommt lebendig nicht mehr heraus.

Ein charismatischer Computer-Tycoon, der in Stil und Auftreten wohl nicht zufällig frappant an einen Herrn namens Bill Gates erinnert, scheut bis hin zu Mord kein Mittel, um sein System am Laufen zu halten. Peter Howitts "startup" ist eine gelungene Mischung aus spannendem High-Tech-Thriller und Verschwörungstheorie - denn wer kann sich schon so sicher sein, dass uns nicht die totale Überwachung droht?

Kinotipps
Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya [KINOTIPP]

Kinotipps
Das Wunder von Marseille

Das Wunder von Marseille [KINOTIPP]

Kinotipps
Booksmart

Booksmart [KINOTIPP]

Kinotipps
Lieber Antoine als gar keinen Ärger

Lieber Antoine als gar keinen Ärger [KINOTIPP]

Kinotipps
Le Mans 66 - Gegen jede Chance

Le Mans 66 – Gegen jede Chance [KINOTIPP]

Kinotipps
Der letzte Bulle

Der letzte Bulle [KINOTIPP]