"High Society Film Festival" zum Thema Drogen

Von 19. April bis 2. Mai im Schikaneder Kino

Von 19. April bis 2. Mai im Schikaneder Kino

Als "cineastische Reise durch die Welt der Drogen" versteht sich das "High Society Film Festival", das von 19 April bis 2. Mai im Wiener Schikaneder Kino stattfindet. Der Veranstalter No Code - Verein zur Aufklärung über Drogen und Sucht versucht über das Festival einen neuen Dialog über Drogenpolitik und Lösungsmodelle zu etablieren.

Auf dem Programm stehen u.a. "Blow" von Ted Demme, "Das weiße Rauschen" von Hans Weingartner, "Dealerz!" von Anthony Lew Shun, Gus van Sants "Drugstore Cowboy", Dennis Hoppers "Easy Rider", "El Topo" und "The Holy Mountain" von Alejandro Jodorowsky, "Haschisch" von Daniel Graebner, "Reefer Madness" von Louis J. Gasnier und "The Panic in Needle Park" von Jerry Schatzberg.

Neben den Filmvorführungen gibt es Podiumsdiskussionen, eine Lesung und DJ-Lineups in der Schikaneder Bar.

INFO: "High Society Film Festival" von 19. April bis 2. Mai im Schikaneder Kino, 4., Margaretenstr. 24, Tel. +43 (0) 1-58 52 867;

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977

Kinotipps
Rememory

Rememory

Sci-Fi-Thriller mit Game-of-Thrones-Star Peter Dinklage

Kinotipps
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Grindelwald (Johnny Depp) will den Frieden zwischen Zauberern und Nicht-Zauberern zerstören

Kinotipps
Night School

Night School

Komödie mit Jumanji-Star Kevin Hart

Kinotipps
Unser Kampf

Unser Kampf

Simon Wieland porträtiert drei Generationen einer Familie, die insgesamt neun Kriege erlebt hat

Kinotipps
Nur ein kleiner Gefallen

Nur ein kleiner Gefallen

Um ihrer Freundin Blake Lively unter die Arme zu greifen, erklärt sich die Bloggerin Anna Kendrick bereit, deren Sohn von der ...