HERRliche Zeiten

Satire, Deutschland 2017
HERRliche Zeiten

HERRliche Zeiten

Wohlhabendes Paar sucht eigentlich nur neue Putzfrau, doch ein „lustiges" Inserat versorgt es mit Sklaven. Nach dem Buch ‚Subs‘ von Aufregerautor Thor Kunkel.

Die Villa ist schon da, fehlt nur noch ein Sklave. Also schalten Claus Müller-Todt und seine Frau Evi eine entsprechende Anzeige: "Sklave/in gesucht". Bald schon stehen die skurrilsten Kandidaten bei dem wohlhabenden Ehepaar Schlange. Nur Bartosch und seine Frau gefallen den Inserenten. Sie verwöhnen die Hausherren nach Strich und Faden. Doch als immer mehr Ost-Arbeiter antraben, um den neuen Pool zu bauen, eskaliert das Herr-Knecht-Verhältnis.

Kinotipps
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Mit Donnergetöse und Tränen im Augenwinkel beendet Avengers: Endgame die Phase 3 des Marvel Cinematic Universe

Kinotipps
Inland

Inland

Regisseurin Ulli Gladnik begleitet drei FPÖ-Fans vor und nach der Nationalratswahl in Österreich

Kinotipps
Kirschblüten & Dämonen

Kirschblüten & Dämonen

Fortsetzung des Familiendramas von Doris Dörrie

Kinotipps
Tea with the Dames – Ein unvergesslicher Nachmittag

Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Maggie Smith, Judy Dench, Eileen Atkins und Joan Plowright in Plauderstimmung

Kinotipps
Asche ist reines Weiß

Asche ist reines Weiß

Gangsterfilm und Roadmovie aus China

Kinotipps
Ein letzter Job

Ein letzter Job

Thriller mit Michael Caine, Jim Broadbent und Ray Winstone