Henker

Drama/ , A/LUX/CH/GB/H/D 2005
Epos rund um Liebe, Integrität und Macht

Epos rund um Liebe, Integrität und Macht

Ins finsterste ausgehende Mittelalter führt das Historiendrama "Henker". Die vom Schweizer Simon Aeby inszenierte internationale Großproduktion unter österreichischer Federführung spielt in Tirol zur Zeit der Inquisition. Ein dunkles Kapitel der Geschichte, das angesichts aktueller Debatten über die Todesstrafe und Folterungen gar nicht so weit entfernt scheint.

Anfang des 16. Jahrhunderts ist es die katholische Kirche, die sich massiv bedroht fühlt. Martin Luther hat seine reformatorischen Thesen niedergeschrieben, die sich dank der Erfindung des Buchdrucks rasch im deutschsprachigen Raum verbreiten. Martin und Georg wachsen zu dieser Zeit als Findelkinder gemeinsam im Kloster auf. Georg wird Prior, Martin durch die Ehe mit der Tochter des Henkers dessen Nachfolger und als solcher dazu verbannt, außerhalb der Stadt zu leben, am Rand der Wälder, wohin sich die sozial- und kirchenkritischen Wiedertäufer zurückgezogen haben.

Wie in Arthur Millers Stück "Hexenjagd", das vor dem Hintergrund der amerikanischen Kommunistenhatz unter McCarthy entstand, genügt eine kleine private Intrige, um die zerstörerische Machtmaschinerie eines hierarchischen und bigotten Systems in Gang zu setzen. Das gerade erst aufflackernde Licht der Aufklärung verwandelt sich in lodernde Scheiterhaufen, auf denen Bücher wie Ketzer brennen. Und Prior wie Henker müssen sich zwischen Pflicht und Gewissen entscheiden.

Ein großes dramatisches Epos rund um Liebe, Integrität und Macht, das dem Zuschauer keine Grausamkeit erspart, aber auch hintergründige, sinnbildliche Zusammenhänge sichtbar macht. Gegen das in der Filmmusik angelegte Pathos spielt ein hochkarätiges internationales Ensemble an. In der Rolle einer zurückgebliebenen Reliquien-Diebin erfreut die Österreicherin Maria Hofstätter.

Kinotipps
Synonymes

Synonymes [KINOTIPP]

Basierend auf eigenen Erfahrungen erzählt Nadav Lapid hintergründig und mit trockenem Humor von der Schwierigkeit, neue ...

Kinotipps
Black Christmas

Black Christmas [KINOTIPP]

Remake des gleichnamigen Horrosfilms aus dem Jahr 1974 – unter der Regie von Sophie Takal

Kinotipps
Auerhaus

Auerhaus [KINOTIPP]

Einfühlsam-lakonische Geschichte über eine Gruppe Jugendlicher, die in eine WG ziehen und mit den großen Fragen des Lebens ...

Kinotipps
Mucize 2 Ask

Mucize 2 Aşk [KINOTIPP]

Kinotipps
Latte Igel und der magische Wasserstein

Latte Igel und der magische Wasserstein [KINOTIPP]

Igelmädchens Latte macht sich mit ihrem Eichhörnchenfreund Tjum auf, um das Wasser zurück in den Wald zu bringen

Kinotipps
Der kleine Rabe Socke - Suche nach dem verlorenen Schatz

Der kleine Rabe Socke – Suche nach dem verlorenen Schatz [KINOTIPP]

Der freche Rabenvogel mit der Ringelsocke kehrt mit einem neuen, großen Familienspaß auf die große Leinwand zurück!