Hello, I am David - Eine Reise mit David Helfgott

Dokumentation/Musikfilm, D/A/DK/S 2015

Dem Mythos David Helfgott auf der Spur

Als Wunderkind wurde Pianisten-Legende David Helfgott einst gefeiert, ehe er einen Nervenzusammenbruch erlitt und elf Jahre in psychiatrischen Kliniken verbrachte. Für "Hello, I am David" begleitete die Dokumentarfilmemacherin Cosima Lange den stets kindlich wirkenden Australier mit dem großen Herzen auf Tournee und in seinem Alltag.

Für ihren Film sprach die Filmemacherin mit Weggefährten und Verwandten. Den Weg zurück ins Leben und auf die Konzertbühnen dieser Welt schaffte David Helfgott nur mithilfe seiner großen Liebe Gillian. Sein Zusammenbruch und das Comeback waren Basis des Films "Shine" (1996), für den Hauptdarsteller Geoffrey Rush einen Oscar bekam.

Kinotipps
Lassie - Eine abenteuerliche Reise

Lassie – Eine abenteuerliche Reise [KINOTIPP]

Lassie, der berühmteste Hund der Filmgeschichte, ist zurück!

Kinotipps
Rettet das Dorf

Rettet das Dorf [KINOTIPP]

Teresa Distelberger erforscht die Hintergründe des Dorfsterbens und zeigt neue Potentiale dörflichen Lebens in unserer ...

Kinotipps
Brahms: The Boy II

Brahms: The Boy II [KINOTIPP]

Die unheimliche Porzellanpuppe Brahms kehrt zurück!

Kinotipps
Somewhere else together

Somewhere Else Together [KINOTIPP]

Zwei Räder, eine Welt, kein Geld – so lautete das Motto von Daniel Rintz ersten Film

Kinotipps
Mein grünes Herz in dunklen Zeiten

Mein grünes Herz in dunklen Zeiten [KINOTIPP]

Über ein Jahr lang hat Filmemacher Ingo Schmoll die Band Heaven Shall Burn auf ihrer kreativen Reise zum neuen Album begleitet

Kinotipps
Cunningham

Cunningham [KINOTIPP]

Die Doku erweckt die legendären Choreografien von Merce Cunningham noch einmal zum Leben