Hellboy

Abenteuer/Horror, USA 2004
Hellboy

Ein Kultcomic erwacht zum Leben: Der Mexikaner Guillermo del Torro verfilmte "Hellboy" mit so viel Liebe zum Genre, dass der Zuseher das Gefühl hat, direkt in die von Mike Mignola geschaffenen Bildergeschichten gefallen zu sein. Die visuelle Umsetzung erfüllt alle Ansprüche der Fans der Heftserie,.

Die irre Geschichte: Kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs versuchen Nazis, das Tor zur Hölle zu öffnen, um durch das entfesselte Chaos doch noch die drohende Niederlage zu verhindern. Eine Spezialeinheit, geführt von Professor Trevor "Broom" Bruttenholm (John Hurt) gelingt es, dieses Vorhaben zu verhindern. Doch durch das kurzfristig geöffnete Portal zur dunklen Dimension schlüpfte ein seltsames Geschöpf - Hellboy.

Sechzig Jahre später steht Hellboy (das "Biest" Ron Perlman in einer Paraderolle) im Dienst des FBI. Für eine geheime Einrichtung mit dem Namen B.P.R.D. (Bureau for Paranormal Research and Defence) jagt er Wesen aus der Unterwelt. Wirklich böse wird's, als sich der unsterbliche Rasputin und ein durch Chirurgie "aufgemotzter" Nazi-Freak anschicken, die Weltherrschaft zu übernehmen. Schleimige und blutrünstige Monster auf der einen und ein Team mit Superkräften auf der anderen Seite liefern sich eine perfekt inszenierte Schlacht in atmosphärischen Kulissen...

Kinotipps
Welches Geheimnis verbirgt sich hinter der Spieluhr?

Filmtipp: Wish Upon

Grusler der dezenten Art vom ‚Annabelle‘-Regisseur

Kinotipps
Mika und Ostwind verschlägt es nach Andalusien

Filmtipp: Ostwind - Aufbruch nach Ora

Teil drei der herzigen Familienfilm-Reihe um Hengst Ostwind

Kinotipps
Die Briten sind in Dunkirk von den Nazis eingekesselt

Filmtipp: Dunkirk

Christopher Nolan legt ein WK-II-Drama vor, das einem den Atem nimmt

Kinotipps
Baby hat den Rhythmus im Blut

Filmtipp: Baby Driver

Ansel Elgort glänzt als Fluchtwagenfahrer, der der Liebe wegen aussteigen will

Kinotipps
Großes Fest zum 90. Geburtstag von Powileit

Filmtipp: In Zeiten des abnehmenden Lichts

Parteifunktionär Wilhelm feiert im Herbst ’89 seinen 90er – und Familie, Freunde und Genossen müssen gratulieren

Kinotipps
TJ und Max gehen einer Spur nach

Filmtipp: Max - Agent auf vier Pfoten

Auf ‚Ein Hund namens Beethoven‘ folgt jetzt Schäferhund Max