Hautnah

Drama/Romanze, USA 2004
Ein Sittengemälde der modernen Zeit

Ein Sittengemälde der modernen Zeit

37 Jahre nach dem Welterfolg "Die Reifeprüfung" hat Regisseur Mike Nichols wieder ein Sittengemälde der modernen Zeit skizziert: "Hautnah", einen harten, verstörenden Film über Liebe, Sex und Betrug mit erstklassigen Hollywood-Stars wie Julia Roberts, Jude Law und Natalie Portman.

Aber genauso wie sich die Zeiten verändert haben, hat "Hautnah" nichts mehr von Optimismus und Unschuld der "Reifeprüfung". Dan (Law), ein Schriftsteller, der sich mit dem Schreiben von Nachrufen verdingt, verliebt sich in Alice (Portman), eine Striptease-Tänzerin. Als er sein erstes Buch über ihr Leben veröffentlicht, flirtet er bei Aufnahmen für das Buch-Cover mehr als ungeniert mit der Fotografin Anna, einer kühlen und unzugänglichen Schönheit, verkörpert von Julia Roberts. Nach einem Internet-Chat verkuppelt er schließlich (quasi "aus Versehen") Anna mit dem Macho-Dermatologen Larry (Clive Owen).

Die vier gehören zu einer seltsamen Spezies, die zwar hemmungslos betrügen, aber nicht darüber lügen kann. Und dann über jedes Detail redet. Die schockierend schmutzige Sprache des gefeierten Bühnenstücks von Patrick Marber, auf dem der Film basiert, war vor allem für Roberts ein Problem: "So redet keiner!", widersprach sie oft.

"Closer" ("Näher", wie der Film im Original heißt) seziert regelrecht das Liebesleben der Epoche und ist damit gewissermaßen die "Reifeprüfung" der heutigen Zeit; und als Folge eine Art "Anti-Reifeprüfung". Sitten und Moral haben sich geändert, die Liebe nicht. Und so wie einst in der "Reifeprüfung" die Liebe über engstirnige Tabus triumphierte, siegt diesmal eine grenzenlose Tabulosigkeit über die Liebe.

Kinotipps
Ploey - Du fliegst niemals allein

Ploey - Du fliegst niemals allein

Kinotipps
Ciao Chérie

Ciao Chérie

Kinotipps
Krystal

Krystal

Kinotipps
Der Affront

Der Affront

Kinotipps
Phaidros

Phaidros

Kinotipps
Das kleine Vergnügen

Das kleine Vergnügen