Haus der Sünde

Drama, F 2011
Ein Freudenhaus als Schauplatz

Ein Freudenhaus als Schauplatz

Der französische Regisseur Bertrand Bonello stellte 2011 in Cannes sein bisher größtes Filmprojekt, das Erotik-Drama "Haus der Sünde", der Fachjury und dem Premierenpublikum vor. Nun startet der Film in den österreichischen Kinos.

"Haus der Sünde" ist ein opulentes Werk über ein Freudenhaus in Paris um 1899. Bertrand Bonello analysiert in seinem Kammerspiel den Zeitgeist der letzten Jahrhundertwende anhand eines Bordells. Die Frauen, die dort arbeiten, sind bizarren Wünschen ihrer Kunden und demütigenden Untersuchungen ausgesetzt. An ihrem Zusammenhalt und den spitzen Kommentaren Richtung Männerwelt lässt sich bereits der Beginn des Kampfes für Gleichberechtigung erkennen. In den Hauptrollen sind u.a. Hafsia Herzi, Jasmine Trinca und Noemie Lvovsky zu sehen.

Kinotipps
Kirschblüten & Dämonen

Kirschblüten & Dämonen

Fortsetzung des Familiendramas von Doris Dörrie

Kinotipps
Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Tea with the Dames - Ein Unvergesslicher Nachmittag

Maggie Smith, Judy Dench, Eileen Atkins und Joan Plowright in Plauderstimmung

Kinotipps
Asche ist reines Weiß

Asche ist reines Weiß

Gangsterfilm und Roadmovie aus China

Kinotipps
Avengers: Endgame

Avengers: Endgame

Alle Fäden des Marvel-Universum laufen zum ultimativen Showdown zusammen

Kinotipps
Ein letzter Job

Ein letzter Job

Thriller mit Michael Caine, Jim Broadbent und Ray Winstone

Kinotipps
Vorhang auf für Cyrano

Vorhang auf für Cyrano

Liebeserklärung an das Paris der Belle Epoque und an das Theater an sich