Harlan - Im Schatten von Jud Süß

Dokumentation, D 2008
Zeitzeugen erzählen

Zeitzeugen erzählen

Gleichzeitig zu Oskar Röhlers Spielfilm "Jud Süß - Film ohne Gewissen" startet die Dokumentation "Harlan - Im Schatten von Jud Süß". Der Name von Veit Harlan, Filmregisseur in den Diensten Joseph Goebbels', ist vor allem mit "Jud Süß" verbunden, dem schändlichsten antisemitischen Spielfilm der NS-Zeit.

In Interviews mit Harlans Söhnen, Töchtern und Enkeln, vielen Filmausschnitten und Material aus dem Familienarchiv erzählt Felix Moeller vor allem vom Schicksal der Harlan-Familie in der Nachkriegszeit. Der Filmhistoriker Moeller hat für seinen Dokumentarfilm zwölf Mitglieder der Familie Harlan vor der Kamera befragt, darunter auch die Kubrick-Ehefrau Christiane. Herausgekommen ist ein psychologisches Meisterwerk, ein Lehrstück in Sachen Vergangenheitsbewältigung

Kinotipps
Vice - Der zweite Mann

Vice - Der zweite Mann

Im neuen Biopic von Adam McKay bekommen wir Christian Bale als Dick Cheney, Vizepräsident unter George W. Bush, zu sehen

Kinotipps
Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn

Russel Crowe steckt seinen schwulen Sohn Lucas Hedges in ein Umerziehungscamp, das ihn „heilen“ soll

Kinotipps
Mein Bester & Ich

Mein Bester & Ich

Im Hollywood-Remake des französischen Überraschungshits Ziemlich beste Freunde (2011, mit François Cluzet und Omar Sy) sind ...

Kinotipps
Yuli

Yuli

Unter der Fuchtel seines Vaters stieg der kubanische Tänzer Carlos Acosta zum Weltstar auf – ein genresprengendes Biopic ...

Kinotipps
Mabacher - #Ungebrochen

Mabacher - #ungebrochen

Porträt über den „kleinsten YouTuber der Welt“ aus Oberösterreich

Kinotipps
Die Frau des Nobelpreisträgers

Die Frau des Nobelpreisträgers

Als Schriftsteller Jonathan Pryce der Nobelpreis für Literatur verliehen werden soll, packt seine Frau Glenn Close allerlei ...