Happy New Year

Komödie/Romanze, USA 2011
Für manche war es ein gutes Jahr

Für manche war es ein gutes Jahr

Sarah Jessica Parker, Michelle Pfeiffer, Ashton Kutcher, Til Schweiger und viele andere Stars feiern den letzten Tag des Jahres in der Stadt, die niemals schläft. In New York City hat Garry Marshall ("Pretty Woman") mit "Happy New Year" eine bunte Romantic Comedy in Szene gesetzt.

Leute mit hoffnungsvoller Erwartung auf der einen, Silvester-Muffel auf der anderen Seite. Es geht um Neujahrs-Babys und die ersten guten Vorsätze fürs Neue Jahr, um zweite Chancen und unerwartete Dates in Garry Marshalls romantischer, in New York gedrehter Komödie. Wie schon "Valentinstag", Marshalls vorheriger Film, wartet auch "Happy New Year" mit einem attraktivem Cast auf: Von einem Jon Bon Jovi ("U-571") über Jessica Biel ("Das A-Team - Der Film") und Zac Efron ("Hairspray") bis hin zu Hollywood-Größen vom Schlage eines Robert De Niro ("Taxi Driver").

Zwar trifft sich die halbe Welt zu Silvester in New York City, Marshall aber konzentriert sich auf spezielle, letztlich jedoch ganz alltägliche Momente: Auf einen Ashton Kutcher ("Love Vegas") etwa, der zwischen den Jahren im Fahrstuhl stecken bleibt, einen Jon Bon Jovi, der um eine neue Chance bittet bei Katherine Heigl ("Beim Ersten Mal"), eine überfürsorgliche Mutter (Sarah Jessica Parker), eine mitfühlende Ärztin (Halle Berry), eine gestresste Hilary Swank: Sie ist zuständig für den großen Silvester-Event am Times Square. Und es geht um Til Schweiger, der sich in einem absurden Duell befindet: Wer bekommt die 25.000 Dollar fürs erste Baby 2012?

Marshalls Film ist auch eine Hommage an seine Geburtsstadt, der Regisseur (Jahrgang 1934) stammt aus der Bronx. Beginn der Dreharbeiten war am Times Square während der Feierlichkeiten zu Silvester 2010. Andere Originalschauplätze sollten folgen: Von der legendären Radio City Music Hall bis zum Queens Museum. Selbst Michael Bloomberg, Bürgermeister der Stadt New York, hat seinen Auftritt in "Happy New Year".

Kinotipps
Joy

Joy

Austro-Filmerin Sudabeh Mortezai taucht mitten in Wien in die schmutzige Welt von Menschenhandel und Zwangsprostitution ein

Kinotipps
Mia und der weiße Löwe

Mia und der weiße Löwe

10-jähriges Mädchen (Daniah de Villiers) will sich in ihrer neuen Heimat Südafrika nicht einleben – ein Löwenjunges soll ihre ...

Kinotipps
Chaos im Netz

Chaos im Netz

Im Nachschlag von Ralph reichts machen Wüterich Ralph und die quirlige Vanellope das Internet unsicher – zahlreiche Eastereggs ...

Kinotipps
Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Bohemian Rhapsody (Sing-along Version)

Wie Freddie Mercury (Rami Malek) zum Leadsänger von Queen wurde und die Gruppe Weltruhm erlangte

Kinotipps
Fahrenheit 11/9

Fahrenheit 11/9

In seiner neuen Doku legt sich US-Dokufilmer Michael Moore mit Donald Trump an

Kinotipps
Capernaum - Stadt der Hoffnung

Capernaum - Stadt der Hoffnung

In Nadine Labakis Drama zieht ein 12-jähriger Junge gegen seine Eltern vor Gericht. Der Grund: Dass sie ihn in diese Welt ...