Hanni und Nanni - Mehr als beste Freunde

Family, D 2017

Benimmkurs für Hanni und Nanni

Neue Darsteller, neue Geschichte und neuer Stil: Ein Familienfilm, der Spaß macht!

In ‚Hanni & Nanni: Mehr als beste Freunde‘ feiern die von Enid Blyton erfundenen Kinderbuchheldinnen ihr bereits viertes Abenteuer auf der großen Leinwand. Schon 2010 kam die erste Geschichte der Zwillinge in die Kinos. Damals überzeugten beim Casting Sophia und Jana Münster und erhielten noch im selben Jahr einen Bambi in der Kategorie „Talent“. Nach Teil drei war für die zwei aber Schluss, die Münster-Schwestern waren zu groß geworden für die Rolle.

Im neuen Abenteuer steht wieder alles auf Anfang, die Produzenten haben der Reihe einen neuen Stil und neue Gesichter verpasst. Die Schwestern Laila und Rosa Meinecke verkörpern das titelgebende Zwillingspaar. Auch das Lehrerkonsortium am Lindenhof musste weichen - nur Katharina Th albach kehrt in ihrer Rolle als durchgeknallte Mademoiselle Bertoux zurück. Der neue Cast - The BossHoss-Sänger Sascha Vollmer als Papa, Maria Schrader als Direktorin, Henry Hübchen als grantiger Einsiedler -kommt bunt gemischt und mit Star-Faktor daher.

Darum geht's in ‚Hanni und Nanni - Mehr als beste Freunde‘:

Hanni (Laila Meinecke) und Nanni (Rosa Meinecke) können es nicht fassen: Ihre Mama Susanne (Jessica Schwarz) steckt die beiden ins Internat, weil sie beruflich viel unterwegs ist und nur Chaos rauskommt, wenn Musiker-Papa Charlie auf die Kleinen aufpasst. In der Schule angekommen beschließen die aufgeweckten 12-jährigen Mädchen, für so viel Unsinn wie möglich zu sorgen -damit sie innerhalb der Probezeit von der Schule fliegen. So stören sie den Unterricht, treiben Lehrer (z. B. Julia Koschitz) und Mitschülerinnen in den Wahnsinn.

Aber zum Ärger Hannis findet Nanni bei den Reitschülerinnen neue Freunde und eine Aufgabe: sich ums störrische Pferd Pegasus zu kümmern. Hanni hingegen stößt alle von sich -auch ihre eigentlich heißgeliebte Zwillingsschwester - und arbeitet immer weiter daran rauszufliegen. Zum ersten Mal in ihrem Leben gehen die Mädchen getrennte Wege. Während Nanni mit ihren Freundinnen Spaß hat, vereinsamt Hanni immer mehr. Nur der grantige Einsiedler Godehard, auf den sie beim Spazierengehen stößt, wird zu ihrem Vertrauten. Dann aber erfahren die Zwillinge, dass die Schließung des Lindenhofs droht -können sie sich zusammenraufen und das Internat retten?

Unsere Meinung zu ‚Hanni und Nanni - Mehr als beste Freunde‘:

Der ‚Hanni & Nanni‘-Reboot erinnert ein bisschen an ‚Bibi &Tina‘: Kunterbunt, viele Songs und Pferde. Leider schwächeln Laila und Rosa Meinecke als Hanni und Nanni. Es ist die erste Filmrolle für die beiden, und sie schaffen es nicht perfekt, die unterschiedlichen Persönlichkeiten darzustellen. Die rasante Inszenierung wird von schwungvollen Songs untermauert.

Trotz all des Trubels verliert Regisseurin Isabell Šuba nie den Kern der Geschichte aus den Augen: Es geht um Freundschaft zwischen Mitschülern -und Schwestern. Es geht darum zusammenzuhalten, egal, was passiert. Und darum, dass die Zwillinge, die sehr viel gemeinsam haben, trotzdem eigenständige Wesen sind. Fazit: Ein Familienfilm, der Spaß macht!

Kinotipps
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Grüner wird’s nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Elmar Wepper begibt sich in Florian Gallenbergers schrulliger Komödie auf eine Reise zum Nordkap

Kinotipps
Crazy Rich

Crazy Rich

Romantische Komödie nach dem Roman ‚Crazy Rich Asians‘ von Kevin Kwan

Kinotipps
Teen Titans Go! To the Movies

Teen Titans Go! To the Movies

Die augenzwinkernde Variante des Superhelden-Genres inklusive Musicalnummern

Kinotipps
Grenzenlos - Submergence

Grenzenlos – Submergence

James McAvoy wird von Dschihadisten gefangen genommen, während seine Freundin Alicia Vikander in der Arktis arbeitet

Kinotipps
So Was Von Da

So Was Von Da

‚Love Steaks‘-Regisseur Jakob Lass lädt zur wildesten Film-Fete Hamburgs ein!

Kinotipps
Die bauliche Maßnahme

Die bauliche Maßnahme

Nikolaus Geyrhalter über die Grenzsicherungen am Brennpunkt Brenner und ihren Auswirkungen auf die Bewohner