Hannas Reise

Komödie/Romanze, D/IL 2013
Hanna entdeckt, dass Karriere nicht alles ist

Hanna entdeckt, dass Karriere nicht alles ist

Die Deutsche Hanna tritt gezwungenermaßen ein soziales Praktikum in Israel an. Doch ihr anfänglicher Widerstand wird gebrochen, als sie sich verliebt. Regisseurin Julia von Heinz erzählt in "Hannas Reise" von den Gegensätzen, die junge Leute überwinden müssen - von den Schatten der Vergangenheit und dem schwierigen Alltag in Israel.

Um ihre Karriere zu beschleunigen, will die ehrgeizige Hanna (Karoline Schuch, "Schutzengel") ihren Lebenslauf aufpeppen - mit einem ehrenamtlichen, sozialen Praktikum in Israel. Eigentlich hat die junge Frau nicht vor, die Hospitanz tatsächlich zu absolvieren. Doch Hannas Mutter (Suzanne von Borsody) verhindert, dass sich ihre Tochter mit einer gefälschte Bescheinigung durchschummeln kann.

Und so landet Hanna in einem Behindertendorf in Tel Aviv. Dort begegnet sie allen erstmal mit Wut, Vorurteilen und Widerwillen. Itay, ihr Betreuer, lässt Hanna erstmal abblitzen. Doch nach und nach wird klar: Zwischen Hanna und Itay hat es gefunkt.

Kinotipps
Ich war noch niemals in New York

Kinotipp: Ich war noch niemals in New York

Musical-Verfilmung mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu und Michael Ostrowski

Kinotipps
Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

Kinotipp: Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

Kindgerechte Erzählung des Mauerfalls ab 6 Jahren

Kinotipps
M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Kinotipp: M.C. Escher - Reise in die Unendlichkeit

Doku über den niederländischen Grafiker, welcher auch heute noch Filmemacher, Maler und Musiker inspiriert

Kinotipps
Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer

Kinotipp: Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer

Brasilianische Animationskomödie rund um einen Kinderunterhalter, der sich plötzlich in eine Katze verwandelt

Kinotipps
Maleficent 2: Mächte der Finsternis

Kinotipp: Maleficent 2: Mächte der Finsternis

Fortsetzung der Disney-Fantasy mit Angelina Jolie und Michelle Pfeiffer

Kinotipps
Und der Zukunft zugewandt

Kinotipp: Und der Zukunft zugewandt

Aufwühlendes DDR-Drama, großartig besetzt, gespielt und inszeniert