Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit

Dokumentation, GB/E/NEP/IND 2014

Hannah wurde als "Mutter des Buddhismus" bezeichnet

Die Doku schildert, wie die dänischen Hippies Hannah und Ole Nydahl 1968 in Kathmandu die 16. Inkarnation des Gyalwa Karmapa kennenlernten -den höchsten Lama der Karma-Kagyü-Schule des Tibet-Buddhismus -und dessen erste westliche Schüler wurden.

"Hannah - Ein buddhistischer Weg zur Freiheit" dokumentiert das Leben und die Lehren der Dänin Hannah Nydahl. Bei der gemeinsamen Hochzeitsreise mit Ole Nydahl, auch bekannt als Lama Ole, 1968 in Kathmandu änderte sich ihr Leben für immer.

Hier lernten sie den 16. Karmapa, den ersten bewusst wiedergeborenen Lama Tibets kennen und wurden seine ersten westlichen Schüler. Wie auch ihr Ehemann hat Hannah Nydahl bis zu ihrem Tod 2007 zur Entwicklung und Verbreitung des tibetischen Buddhismus in der westlichen Welt beigetragen.

Kinotipps
Le grand bal - Das Große Tanzfest

Le grand bal – Das Große Tanzfest

In einem französischen Dorf treffen sich jedes Jahr zweitausend Menschen, um gemeinsam sieben Tage und acht Nächte lang ...

Kinotipps
Alexander McQueen - Der Film

Alexander McQueen – Der Film

Ian Bonhôte und Peter Ettedgui schufen ein Biopic des außergewöhnlichen Modeschöpfers

Kinotipps
RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

RBG – Ein Leben für die Gerechtigkeit

Die 85-jährige Richterin Ruth Bader Ginsburg bietet am Supreme Court der USA auch Donald Trump die Stirn – ein fesselndes Porträt

Kinotipps
Loro

Loro

Paolo Sorrentino drehte ein Biopic über Silvio Berlusconi, mit Toni Servillo in der Hauptrolle

Kinotipps
Glass

Glass

Regisseur M. Night Shyamalan lässt die Hauptfiguren seines Kultfilms Unzerbrechlich und das Biest aus Glass auf der Leinwand ...

Kinotipps
Manhattan Queen

Manhattan Queen

In der herzerwärmenden Komödie nach Cinderella-Prinzip flunkert sich Jennifer Lopez als strebsame Supermarkt-Angestellte aus ...