Hangover 3

Komödie, USA 2013
Einmal geht's noch

Einmal geht's noch

Das letzte Abenteuer des "Wolfsrudels": Damit sich der Kreis schließen kann, müssen Alan, Stu und Phil noch einmal nach Las Vegas. Dorthin, wo es 2009 mit dem ersten Teil der feuchtfröhlichen "Hangover"-Trilogie losging.

Mit "Hangover 3" kehrt eines der chaotischsten und unterhaltsamsten Männerquartette der Filmgeschichte ins Kino zurück: Phil, Stu, Alan und Doug, die es in "Hangover" (2009) und dem Sequel von 2011 in Las Vegas und Thailand mit einem Tiger, einem rauchenden Äffchen, Dealern, Prostituierten und mit Boxer Mike Tyson zu tun bekamen.

Zwei Jahre sind vergangen seit in Asien am Vorabend von Stus Hochzeit alles schief ging - mit Medikamenten versetzte Marshmallows waren schuld. Die Jungs haben sich erholt - bis auf Alan, der gerade seinen Vater beerdigt und seine Psychopharmaka abgesetzt hat. Stu, Phil und Doug wollen ihn im Sanatorium unterbringen.

Die Reise dahin aber verläuft anders als erwartet: Doug wird von "Marshall" entführt, einem Mafioso (John Goodman). Hineinbefördert in den Schlamassel hat das "Wolfsrudel" kein Geringerer als Leslie Chow, der aus "Hangover" und "Hangover 2" bekannte, nervtötende Troublemaker. Um Doug zu befreien, heften sich Alan, Stu und Phil an Chows Fersen. Und landen zunächst im mexikanischen Tijuana.

Auch "Hangover 3" lebt vom Mit- und Gegeneinander seiner Figuren: Bradley Coopers cooler, attraktiver Lehrer Phil; Ed Helms verklemmter Zahnarzt Stu, der seit seiner Hochzeit in Thailand etwas an Lockerheit dazu gewonnen hat; vor allem aber: Alan, das von Zach Galifianakis mit Wahnsinn und Liebenswürdigkeit ausgestattete Zentrum der Männertruppe.

Kinotipps
Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Amoureux de ma femme - Verliebt in meine Frau

Nach einem Doppel-Date gibt sich ein treuer Ehemann wilden Tagträumen hin

Kinotipps
#Female Pleasure

#Female Pleasure

Fünf Frauen unterschiedlicher Weltreligionen bei ihrem Kampf für Gleichberechtigung und respektvollen Umgang

Kinotipps
Alles ist gut

Alles ist gut

Filmemacherin Eva Trobisch lotet die Folgen einer Vergewaltigung aus und macht dabei keine Kompromisse.

Kinotipps
Was uns nicht umbringt

Was uns nicht umbringt

Nicht nur in seinem Job als Psychotherapeut ist August Zirner soziale Kompetenz gefragt. Seine Töchter sind in der Pubertät, ...

Kinotipps
Verschwörung

Verschwörung

Im komplett frisch besetzten nächsten Kapitel von Stieg Larssons Millennium-Thriller-Reihe zieht Claire Foy als Titelheldin ...

Kinotipps
Suspiria

Suspiria

Remake des Italo-Kultfilms von Dario Argento aus 1977