Hals über Kopf ins Filmvergnügen

Komödie/Romanze, USA 2001

Die hübsche, aber von der Männerwelt enttäuschte Kunstrestauratorin Amanda teilt sich in New York mit vier Supermodels ein luxuriöses Appartment. Als ob diese quirlige Mädchentruppe ihr nicht das Leben schon schwer genug machen würde, verliebt sie sich zu allem Überfluß auch noch in den hübschen jungen Mann von der Wohnung gegenüber. Als die fünf Mädels eben diesen bei einem angeblichen Mord beobachten, beginnt das Chaos. ****

Eine weitere Teenieromanze mit Freddie Prinze jr. steht in den Startlöchern, bereit, noch mehr Mädchenherzen zu erobern. Doch leider sind weder der Shooting-star des US-amerikansichen Kinos noch die fünf hübschen Mädels, die ihm zur Seite gestellt wurden, in der Lage, über die hanebüchene Geschichte und die vorhersehbare Komik hinwegzutäuschen. Auch die Anleihe bei Hitchcocks "Das Fenster zum Hof" kann diese Story nicht mehr aufpeppen, zu viele infantile Witze lassen das Niveau nicht allzu hoch kommen.

Kinotipps
Der Kommissar, der aus der Kälte kam

Thriller-Tipp: Schneemann

Jo Nesbos Thriller starbesetzt verfilmt

Kinotipps
Geo-Ingenieur Jake soll die Welt retten

Neu im Kino: Geostorm

Gerard Butler, Ed Harris und Andy Garcia inmitten einer Wetterkatastrophe

Kinotipps
Massimo hat schöne Erinnerungen an seine Mutter

Kinotipp: Träum was Schönes

Berührendes Psychoanalyse-Drama

Kinotipps
Die Schwestern sorgen sich um die verschwundene Monday

Kino-Empfehlung: What happened to Monday?

Noomi Rapace schlägt sich gleich in sieben Rollen durch eine grimmige Zukunftswelt

Kinotipps
Intime Einblicke in das Verhältnis Mensch und Tier

Kino-Empfehlung: Tiere und andere Menschen

Doku über die Bewohner des Wiener Tierschutzhauses

Kinotipps
Ein neuer Superheld - und das in Unterhosen

Kino-Tipp: Captain Underpants

Ein neuer Superheld in Feinripp