Hals über Kopf ins Filmvergnügen

Komödie/Romanze, USA 2001

Die hübsche, aber von der Männerwelt enttäuschte Kunstrestauratorin Amanda teilt sich in New York mit vier Supermodels ein luxuriöses Appartment. Als ob diese quirlige Mädchentruppe ihr nicht das Leben schon schwer genug machen würde, verliebt sie sich zu allem Überfluß auch noch in den hübschen jungen Mann von der Wohnung gegenüber. Als die fünf Mädels eben diesen bei einem angeblichen Mord beobachten, beginnt das Chaos. ****

Eine weitere Teenieromanze mit Freddie Prinze jr. steht in den Startlöchern, bereit, noch mehr Mädchenherzen zu erobern. Doch leider sind weder der Shooting-star des US-amerikansichen Kinos noch die fünf hübschen Mädels, die ihm zur Seite gestellt wurden, in der Lage, über die hanebüchene Geschichte und die vorhersehbare Komik hinwegzutäuschen. Auch die Anleihe bei Hitchcocks "Das Fenster zum Hof" kann diese Story nicht mehr aufpeppen, zu viele infantile Witze lassen das Niveau nicht allzu hoch kommen.

Kinotipps
Die "Power Rangers" beschützen die Welt vor dem Bösen

Kinotipp: Power Rangers

Edel-Neuauflage der alten Trash-Serie

Kinotipps
Die Arbeit der Wissenschafter hat sehr gefährliche Konsequenzen

Kinotipp: Life

Alien-Erstkontakt mit grausigen Folgen

Kinotipps
Küchenchef René Redzepi bei der Arbeit

Kinotipp: Noma

„Wilde Blaubeere und Ameisen“ und „Krosse Rentierflechte" – Mahlzeit!

Kinotipps
Kai bringt Stefan zurück auf einen längst verlassen geglaubten Weg

Kinotipp: Lommbock

Noch ein letzter gemeinsamer Joint...

Kinotipps
Catherine kämpft um ihre Tochter Sonia

Kinotipp: Der HImmel wird warten

Unbemerkt werden zwei Mädchen fanatische Islamistinnen

Kinotipps
Marx und Engels haben ein gemeinsames Ziel

Kinotipp: Der junge Karl Marx

Das filmische Manifest